Die Iffezheimer Nennungsflaute: Wo sind die Pferde?

Am Dienstag war für die ersten beiden Renntage der Großen Woche Nennungsschluss. Und der endete gelinde gesagt in einer ziemlichen Flaute. Fast alle Rennen sind nicht geschlossen, sondern für weitere Nennungen ohne erhöhte Nenngebühr weiter offen.

Die Nennungen (abseits der Gruppe- und sonstigen Rennen mit längerfristigem Nennungsschluss) gestalten sich in den einzelnen Rennen wie folgt:

Samstag:
Steher-Cup: 13 Nennungen
Zweijährige: 8 Nennungen
Agl. I 1600 m: 9 Nennungen
Agl. III 1800 m: 9 Nennungen
Agl. IV 1200 m: 13 Nennungen
Agl. IV 1600 m: 7 Nennungen
Agl. IV 2000 m: 10 Nennungen

Sonntag:
Dreijährige Sieglose: 17 Nennungen
4j. und ältere Sieglose: 9 Nennungen
Altersgewichtsrennen: 1 Nennung (fällt aus)
Agl. II 1200 m: 5 Nennungen
Agl. III 1000 m: 9 Nennungen
Agl. III 2200 m: 11 Nennungen
Agl. III 3200 m: 7 Nennungen
Agl. IV 1800 m (Nachwuchsförderpreis): 13 Nennungen
Agl. IV 2400 m: 14 Nennungen

Nun ruht die Hoffnung darauf, dass es für die restlichen drei Renntage besser werden wird und sich zur Starterangabe für das Auftaktwochenende noch einiges tun wird in Sachen Startern.

Einer von wohl mehreren Gründen für die Nennungsflaute: es sind in Deutschland aktuell 140 Pferde weniger in Training als vor einem Jahr.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe