Der Cheltenham-Fahrplan – Ausführliche Erklärung der Rennen

Ab Dienstag ist der britische und auch irische Rennsport wieder im Ausnahmezustand. Dann beginnt nämlich im Kurort Cheltenham das viertägige Cheltenham Festival. Dann werden die besten National Hunt-Pferde der Inseln an den Start gehen.

Vier Tage von Dienstag bis Freitag ist dann eben das illegitime Metier im Fokus und insgesamt werden an diesen vier Tagen 28 Rennen gelaufen. In 27 dieser Rennen müssen Hindernisse überquert werden. Nur im Champion Bumper, einem Rennen, welches unter den Regeln des National Hunt-Sports auf der Flachen entschieden wird, gibt es keine Hindernisse.

Wir haben Ihnen hier die insgesamt 28 Rennen vorgestellt und bieten Ihnen somit den Fahrplan durch die kommende Woche.

Dienstag:

  1. Rennen: Supreme Novices’ Hurdle – Gruppe I – 3300 Meter. Preisgeld 135.000 Pfund – Für Novice-Hürdler – Pferde, die in ihrer ersten Saison in Hürdenrennen an den Start gehen, oder noch nie ein Hürdenrennen gewonnen haben.
  1. Rennen: Arkle Challenge Trophy Novices’ Chase – Gruppe I – 3200 Meter. Preisgeld 175.000 Pfund – Für Novice-Chaser – Pferde, die in ihrer ersten Saison in Jagdrennen an den Start gehen, oder noch nie ein Jagdrennen gewonnen haben.
  1. Rennen: Ultima Handicap Chase – Premier Handicap – 5000 Meter. Preisgeld 125.000 Pfund. Jagdrennen für fünfjährige und ältere Pferde.
  1. Rennen: Champion Hurdle Challenge Trophy – Gruppe I – 3300 Meter. Preisgeld 450.000 Pfund. Hauptrennen des ersten Renntages. Wichtigstes Hürdenrennen für vierjährige und ältere Pferde auf „kurzer“ Distanz.
  1. Rennen: Close Brothers Mares’ Hurdle – 4000 Meter. Preisgeld 120.000 Pfund. Für vierjährige und ältere Stuten, die ein Rating von mindestens 120 haben. Hürdenrennen.
  1. Rennen: Boodles Juvenile Handicap Hurdle – 3300 Meter. Preisgeld 80.000 Pfund. Für ausschließlich vierjährige Pferde. Alle bestreiten ihre erste Saison über Hürden.
  1. Rennen: Maureen Mullins National Hunt Challenge Cup Amateur Jockeys’ Novices’ Chase – 6000 Meter. Preisgeld 125.000 Pfund. Für fünfjährige und ältere Pferde, die mindestens zwei Jagdrennen bestritten haben, eines davon in der laufenden Saison. Alle Pferde müssen mindestens ein Mal in einem Jagdrennen mit einer Mindestdistanz von 4700 Meter unter den ersten fünf platziert gewesen sein und ein Mindestrating von 120 haben.

Mittwoch:

  1. Rennen: Gallagher Novices’ Hurdle – Gruppe I – 4200 Meter. Preisgeld 135.000 Pfund – Für Novice-Hürdler – Pferde, die in ihrer ersten Saison in Hürdenrennen an den Start gehen, oder noch nie ein Hürdenrennen gewonnen haben.
  1. Rennen: Brown Advisory Novices’ Chase – Gruppe I – 4900 Meter. Preisgeld 175.000 Pfund. Für Novice-Chaser – Pferde, die in ihrer ersten Saison in Jagdrennen an den Start gehen, oder noch nie ein Jagdrennen gewonnen haben.
  1. Rennen: Coral Cup Handicap Hurdle – Premier Handicap – 4200 Meter. Preisgeld 100.000 Pfund. Hürdenrennen für vierjährige und ältere Pferde.
  1. Rennen: Betway Queen Mother Champion Chase – Gruppe I – 3200 Meter. Preisgeld 400.000 Pfund. Hauptrennen des zweiten Renntages. Wichtigstes Jagdrennen für fünfjährige und ältere Pferde auf „kurzer“ Distanz. Alle Pferde müssen ein Mindestrating von 130 vorweisen.
  1. Rennen: Glenfarclas Chase – 5900 Meter. Preisgeld 75.000 Pfund. Cross Country-Rennen mit vielen verschiedenen Hindernissen und vielen Richtungsänderungen. Einziges Rennen dieser Art in der Woche.
  1. Rennen: Johnny Henderson Grand Annual Challenge Cup Handicap Chase – Premier Handicap – 3200 Meter. Preisgeld 125.000 Pfund. Hürdenrennen für fünfjährige und ältere Pferde.
  1. Rennen: Weatherbys Champion Bumper – Gruppe I – 3300 Meter. Preisgeld 80.000 Pfund. National Hunt – Flat Race. Einziges Flachrennen des Meetings. Für vier- bis sechsjährige Pferde, die noch nie in einem „klassischen“ Flachrennen gelaufen sind. Starts in anderen „Bumper“-Rennen sind natürlich erlaubt.

Donnerstag:

  1. Rennen: Turners Novices’ Chase – Gruppe I – 4000 Meter. Preisgeld 175.000 Pfund. Für Novice-Chaser – Pferde, die in ihrer ersten Saison in Jagdrennen an den Start gehen, oder noch nie ein Jagdrennen gewonnen haben.
  1. Rennen: Pertemps Network Final Handicap Hurdle – Premier Handicap – 4800 Meter. Preisgeld 100.000 Pfund. Finale einer Handicap-Serie über verschiedene Hürdenrennen. Alle Pferde müssen mindestens einmal in einem Qualifikationsrennen unter den ersten vier Pferden gewesen sein. Für fünfjährige und ältere Pferde.
  1. Rennen: Ryanair Chase – Gruppe I – 4100 Meter. Preisgeld 375.000 Pfund. Jagdrennen für fünfjährige und ältere Pferde, die ein Mindestrating von 130 benötigen.
  1. Rennen: Stayers’ Hurdle – Gruppe I – 3300 Meter. Preisgeld 450.000 Pfund. Hauptrennen des dritten Renntages. Wichtigstes Hürdenrennen für vierjährige und ältere Pferde auf „weiter“ Distanz. Pferde müssen auch hier ein Mindestrating von 130 vorweisen.
  1. Rennen: Trustatrader Plate Handicap Chase – Premier Handicap – 4900 Meter. Preisgeld 120.000 Pfund. Jagdrennen, für fünfjährige und ältere Pferde.
  1. Rennen: Mares’ Novices’ Hurdle – Gruppe II – 3400 Meter. Preisgeld 105.000 Pfund. Für Novice-Hürdler – Pferde, die in ihrer ersten Saison in Hürdenrennen an den Start gehen, oder noch nie ein Hürdenrennen gewonnen haben. Ausschließlich vierjährige und ältere Stuten sind startberechtigt.
  1. Rennen: Kim Muir Challenge Cup Amateur Jockeys’ Handicap Chase – Amateurrennen – 5200 Meter. Preisgeld 75.000 Pfund. Jagdrennen für fünfjährige und ältere Pferde, die ein maximales Rating von 145 aufweisen.

Freitag:

  1. Rennen: JCB Triumph Hurdle – Gruppe I – 3400 Meter. Preisgeld 135.000 Pfund. Hürdenrennen für ausschließlich vierjährige Pferde.
  1. Rennen: County Handicap Hurdle – Premier Handicap – 3400 Meter. Preisgeld 100.000 Pfund. Hürdenrennen für fünfjährige und ältere Pferde.
  1. Rennen: Albert Bartlett Novices’ Hurdle – Gruppe I – 4800 Meter. Für Novice-Hürdler – Pferde, die in ihrer ersten Saison in Hürdenrennen an den Start gehen, oder noch nie ein Hürdenrennen gewonnen haben.
  1. Rennen: Cheltenham Gold Cup Chase – Gruppe I – 5300 Meter. Hauptrennen des vierten Renntages und des gesamten Meetings. Wichtigstes Jagdrennen für fünfjährige und ältere Pferde auf „weiter“ Distanz. Pferde müssen hier ein Mindestrating von 130 vorweisen.
  1. Rennen: St. James’s Place Festival Challenge Cup Open Hunters’ Chase – Amateurrennen – 5300 Meter. Preisgeld 50.000 Pfund. „Gold Cup der Amateure.“ Startberechtigt sind nur Pferde, die für „Hunter-Chases“ registriert sind. Jagdrennen für fünfjährige und ältere Pferde.
  1. Rennen: Mares’ Chase – Gruppe II – 4100 Meter. Preisgeld 120.000 Pfund. Für fünfjährige und ältere Stuten, die ein Mindestrating von 120 vorweisen.
  1. Rennen: Martin Pipe Conditional Jockeys’ Handicap Hurdle – 4100 Meter. Preisgeld 75.000 Pfund. – Nachwuchsreiten – Für vierjährige und ältere Pferde, die ein Rating von 145 oder darunter haben. 

    Die Startzeiten der einzelnen Rennen sind an jedem Tag gleich:

    1. Rennen 14:30 Uhr
    2. Rennen 15:10 Uhr
    3. Rennen 15:50 Uhr
    4. Rennen 16:30 Uhr
    5. Rennen 17:10 Uhr
    6. Rennen 17:50 Uhr
    7. Rennen 18:30 Uhr

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil