Überlegener Isolate isoliert in der “Mile” die Gegner

Im vergangenen Jahr war die mit einer Million Dollar dotierten Godolphin Mile mit eineinvietel Längen Vorsprung an den Japaner Bathrat Leon gegangen. Dieser war auch in der diesjährigen Ausgabe mit von der Partie, wirkte in der Geraden auch kurz wieder gefährlich, kam dann aber nicht so recht weiter und musste sich am Ende mit Rang vier zufriedengeben.

Früh war abzusehen, dass die 1600 Meter-Dirt-Prüfung nur einen Sieger hervorbringen würde und das war Doug Watsons für RRR Racing trainierter Isolate. Denn der fünfjährige Mark Valeski-Sohn, unter Siegreiter Tyler Gaffalione als 3,7:1-Co-Favorit ins Rennen gegangen ging schon im Schlussbogen an der Spitze so gut wie keiner seiner Gegner. Und dieser Eindruck versprach nicht zuviel. Denn mit jedem Meter wurde der Watson-Schützling vorne länger und kam letztlich zu einem überlegenen Sieg.

“Unsere” beiden Reiter Adrie de Vries (Desert Wisdom) und Bauyrzhan Murzabayev (Lauda Sion) hatten mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun und endeten mit ihren Partnern in der genannten Reihenfolge auf den Plätzen neun und elf. Hinter dem Sieger hatten die beiden Außenseiter Law of Peace (Bhupat Seemar) und Atletico El Culano (Antonio Cintra) zwar nie eine Siegchance, werden ihr Umfeld mit vielleicht so nicht erwarteten Treppchenplätzchen dennoch sehr glücklich gemacht haben.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse