Er ist der Beste! Moore zeigt seine Klasse auf Warm Heart – Mit Video!

Es steht außer Frage, dass Jockeys ohne die passenden Pferde keine Rennen gewinnen können, doch wenn es im internationalen Turf einen Mann gibt, der seinen Partnern immer und immer wieder perfekte Rennen serviert, dann ist es Ryan Moore. Das stellte er am Samstagabend deutscher Zeit mal wieder unter Beweis.

Auf der 3,4:1-Mitfavoritin Warm Heart fand Moore im mit einer Million US-Dollar dotierten Pegasus World Cup Turf aus der Startbox neun heraus auf der 1800 Meter Strecke direkt eine Position hinter dem Führungsduo, und diese Position verteidigte er unterwegs, obwohl das angeschlagene Tempo sehr hoch war. Doch gönnte Moore seiner Partnerin keine Verschnaufpause und hielt die Galileo-Tochter immer bei Laune und auch Tuchfühlung zu den beiden vorne galoppierenden Pferden.

Im Schlussbogen verteidigte er dann seine Position an der Innenseite, und gerade, als man dachte, dass der Weg an der Innenseite möglicherweise versperrt sein könnte, hatte Moore seine Partnerin bereits in der Lücke und verteidigte einen in der Folge einmal erlangten Vorteil sicher. Ein weiterer Moore-Meisterritt war geboren.

Ganz anders erging es dabei dem 2,2:1-Favoriten Integration unter Tyler Gaffalione, denn obwohl er unterwegs nur zwei Positionen hinter Warm Heart galoppierte, fand er in der Geraden keine Passage. Die Siegaussichten waren deshalb schnell adacta gelegt und der Favorit musste sich mit dem fünfen Platz begnügen. Hinter der Siegerin, die natürlich von Aidan O’Brien für das Coolmore-Imperium vorgestellt wurde, kamen I’m Very Bussy (Chad Brown/Irad Ortiz jr.) und Catnip (M. Stidham/L. Dettori) auf die Plätze zwei und drei.

Für die Siegerin war es nach den Erfolgen in den Yorkshire Oaks und dem Prix Vermeille der dritte Gruppe I-Sieg der Karriere. Auf der Rennbahn Gulfstream Park sorgte sie im Übrigen nebenbei für einen neuen Bahnrekord auf der 1800 Meter-Distanz der Grasbahn.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe