Nacido ohne Chance in Compiegne-Listenrennen

Mit dem von Yasmin Almenräder für das Gestüt Niederrhein startenden Nacido gab es am Samstag im Grand Prix de Compiegne, einem mit 60.000 Euro dotierten Listenrennen über 2000 Meter, das gleichzeitig die fünfte Etappe der Rennserie “Le Defi du Galop” war, auch einen deutschen Teilnehmer.

Im Feld von sieben Pferden galt der Wallach unter Bauyrzhan Murzabayev allerdings als längster Außenseiter, zur Eventualquote von 41,0:1 ging er ins Rennen, in dem er letztlich auch keine Chance auf einen Platz ganz vorne hatte.

Als Sechster passierte der Fünfjährige die Ziellinie. Gewonnen wurde das Rennen von dem von Alban de Mieulle trainierten, und von Christophe Soumillon gerittenen 1,8:1-Favoriten Bolthole, der mit einem kurzen Kopf Vorsprung gegen den Aga Khan-Wallach Shahzad (Francis-Henri Graffard/Alexis Pouchin) gewann, hinter dem Jean-Claude Rougets Glaer (Jean-Bernard Eyquem) Dritter wurde.

Der Sieger war ein weiterer Sieger für Wathnan Racing, die neue Rennsportoperation des Emirs Tamim bin Hamad Al Thani aus Katar. Deren Rennfarben ähneln enorm denen des Gestüts Röttgen, und beim Royal Ascot-meeting hatten sie auch bereits zwei Sieger.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly