Live-Ticker – Murzabayev im Finale nochmal Fünfter – Ho holt sich Gesamtsieg

15:25 Uhr: Am Ende des Tages konnte Bauyrzhan Murzabayev keine Punkte holen, auch wenn er im letzten Rennen die womöglich beste Leistung zeigte. Mit dem Riesenaußenseiter Solid Impact wurde er über 1200 Meter nach einem Rennen aus hinteren Regionen Fünfter. Den Sieg im letzten Rennen und somit auch den Gesamtsieg holte sich der für das Gastgeberland Hong Kong antretende Vincent Ho. Er gewann die Abschlussprüfung mit Tomodachi Kokore. Zweiter wurde Zac Purton mit Kaholo Angel, der damit auch im Endklassement auf den zweiten Platz kam. Die im ersten Lauf siegreiche Rachel King kam mit Toronado Phantom nochmals auf den dritten Platz und somit auch in der Gesamtabrechnung auf einen geteilten dritten Platz.

1. Vincent Ho 20 Punkte
2. Zac Purton 18 Punkte
3. Lyle Hewitson 16 Punkte
= Rachel King 16 Punkte
5. Ryan Moore 12 Punkte
6. Mickael Barzalona 6 Punkte

 

14:50 Uhr: Auch im dritten Rennen gab es keine Punkte für Bauyrzhan Murzabayev. Mit E Legend konnte er vom Fleck weg das Kommando übernehmen und das Tempo vorne auch sehr ruhig halten. In die Gerade hinein machte er dann einen kleinen Satz mit seinem Partner, doch war schnell zu erkennen, dass es nicht für nach ganz vorne reichen sollte. Am Ende wurde das Duo Siebter. Gewonnen hat das Rennen Zac Purton mit Silver Sonic. Zweiter wurde Mickael Barzalona mit Quantum Patch. Auf den dritten Platz kam Lyle Hewiston, der somit in allen drei Rennen Punkte sammelte und nun die alleinige Führung übernommen hat. Auch wenn er noch kein Rennen gewonnen hat, liegen die Trümpfe nun in seiner Hand. Im letzten Rennen hat er mit dem zuletzt dreifachen Sieger Lucky Archangel auch einen chancenreichen Ritt.

1. Lyle Hewitson 16 Punkte
2. Ryan Moore 12 Punkte
= Rachel King 12 Punkte
= Zac Purton 12 Punkte
5. Vincent Ho 8 Punkte
6. Mickael Barzalona 6 Punkte

 

13:50 Uhr:Einen respektablen fünften Platz erreichte Bauyrzhan Murzabayev im zweiten Lauf. Mit Außenseiter Beauty Mission wurde er nach einem Rennen aus hinteren Regionen am Ende Fünfter. Gewonnen hatte das Rennen Ryan Moore, der den Favoriten Mi Unicorn trotz eines Schwächemoments im Schlussbogen zum Sieg führte. Mit Lyle Hewitson und Vincent Ho landeten die gleichen Jockeys wie schon im ersten Lauf auf den Plätzen zwei und drei. Hewiston ritt dabei Red Hare King und Ho kam auf Sure Joyful zum Einsatz. Die im ersten Rennen siegreiche Rachel King damit also leer aus. In der Gesamtwertung führen nun die beiden siegreichen Ryan Morre und Rachel King gemeinsam mit Lyle Hewiston, der mit seinen beiden zweiten Plätzen auch auf 12 Punkte kommt.

1. Rachel King 12 Punkte
= Ryan Moore 12 Punkte
= Lyle Hewitson 12 Punkte
4.Vincent Ho 8 Punkte

 

13:20 Uhr: Noch nicht perfekt lief es für Bauryzhan Murzabaev im ersten Rennen der International Jockeys‘ Championship. Sein Ritt Gorgeous Vitality sprang nur schlecht ab auf der kurzen 1000 Meter Distanz. Zur Mitte des Rennens ging er dann deutlich besser, doch konnte er keinen entscheidenden Boden gutmachen. Spät im Rennen war für das Duo dann auch noch der Weg versperrt, sodass Murzabayev seinen Ritt früh aufnehmen musste. Am Ende stand ein achter Platz zu Buche. Viel besser hingegen lief das Debüt für Rachel King, denn sie gewann mit Oversubscribed das erste Rennen der Competition und übernimmt somit logischerweise die Gesamtführung. Lyle Hewitson kam mit seinem Partner Harmony Fire auf den zweiten Platz. Dahinter wurde Vincent Ho mit Diamond Sors Dritter.

Gesamtwertung nach dem 1.Rennen:

1. Rachel King 12 Punkte
2. Lyle Hewitson 6 Punkte
3. Vincent Ho 4 Punkte

 

12:15 Uhr: Laut racebets.de und pferdewetten.de steht der unter deutscher Flagge reitende Bauyrzhan Murzabayev, was den Gesamtsieg angeht, nur in einer Außenseiterrolle. Bei beiden Buchmachern erhält man auf den Gesamtsieg Murzabayevs zweistellige Odds. In der Favoritenrolle stehen bei beiden Ryan Moore und Vincent Ho mit 6,0:1. Den vermutlich chancenreichsten Ritt hat Murzabayev direkt im ersten Rennen der Challenge, wenn er für Trainer Frankie Lor Fu-chuen Gorgeous Vitality reitet.

11:30 Uhr: Jetzt um 11:30 wird das erste Rennen der Happy Valley-Karte gestartet. Die vier Rennen für die International Jockey’s Championship sind die Rennen vier, fünf, sieben und acht. Das erste Rennen des Wettkamps soll demnach um 13:10 Uhr deutscher Zeit auf die Reise gehen. Regeltechnisch geht es bei der LONGINES International Jockeys’ Championship in Hong Kong relativ einfach zu, deutlich einfacher als zum Beispiel beim Shergar Cup. Es erhalten nämlich nur die drei Erstplatzierten eines jeden Rennens Punkte. Demnach gibt es für den Sieger 12 Punkte, den Zweitplatzierten derer sechs und für den dritten Platz gibt es noch vier Zähler.

11:15 Uhr: Insgesamt zwölf Reiter nehmen an diesem Jockey-Vergleichskampf teil. Angeführt wird das Line-up von Titelverteidiger Tom Marquand, der versuchen wird, seinen Erfolg zu wiederholen. Mit Karis Teetan (2019), Ryan Moore (2009,2010) und Zac Purton (2017,2020,2021) sind weitere frühere Sieger mit von der Partie. Neben Bauyrzhan Murzabayev wird auch die Australierin Rachel King ihr Debüt geben. Die weiteren Reiter sind Hollie Doyle, James McDonald, Lyle Hewitson, Mickael Barzalona, Vincent Ho und Yuga Kawada.

11:00 Uhr: Traditionell am Mittwoch vor dem wichtigsten Renntag des Jahres in Hong Kong, dem International Race Day, findet die International Jockeys’ Championship, die Meisterschaft der Jockeys, statt. Mit von der Partie wird heute auch Bauyrzhan Murzabayev sein. Der Kasache repräsentiert dabei Deutschland und wird seine ersten Ritte auf der Rennbahn Happy Valley absolvieren.

In insgesamt vier Rennen kämpfen die Reiter um Punkte für die Gesamtwertung. Der Reiter mit den meisten Punkten nach den vier Läufen nimmt den Löwenanteil des Preisgeldes von 1.000.000 HK$ ein – 600.000 HK$ davon, um genau zu sein. Stolze 71.160 Euro. Wir sind mit unserem Live-Ticker dabei und verfolgen die vier Rennen.

In diesem Beitrag werden wir Sie auf dem Laufenden halten und nach jedem Rennen den Stand in der Gesamtwertung aktualisieren. Außerdem halten wir auch immer Bauyrzhan Murzabayev im Blick und beobachten, wie er sich bei seinem Jockey Championship-Debüt schlägt.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau
Di, 27.02. Marseille-Borely
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly