Fünf deutsche Käufe bei Goffs Foal Sale

Bei der Goffs November Foal Sale vom 18. bis zum 20. November in Irland gab es fünf deutsche Käufe zu vermelden. Am meisten Geld investierte Stauffenberg Bloodstock. 140.000 Euro wurden für einen Exceed and Excel-Sohn aus der Cottonmouth fällig (Lot-Nr.639). Herausragende Referenz des Hengstes ist sein Halbbruder Dylan Mouth, dreifacher Gr.I-Sieger und Champion der älteren Pferden in Italien im Jahr 2015. Dreijährig gewann der Dylan Thomas-Sohn das Derby Italiano (Gr.II). Auch die Mutter ist Gruppesiegerin, sie gewann den Premio Verziere (Gr.III) und mehrere Listenrennen.

130.000 Euro gab man für einen Wootton Bassett-Sohn (Lot-Nr.439) aus der Gr.III-platzierten Holy Cat (Kitten’s Joy) aus, deren Familie in den USA aktiv war und einige Black Type-Pferde herausbrachte. 25.000 Euro war dem Käufer Lot-Nr.169, ein Mondialiste-Sohn aus der ungeprüften Just Jealous (Lope de Vega), wert .

Mit dem Gestüt Riepegrund und Ronald Rauscher traten zwei weitere deutsche Käufer auf. Erstgenannte sicherten sich für 10.000 Euro Lot-Nr.34, eine Aclaim-Tocher aus der Wassail, eine Shamardal-Tochter, die ein Rennen gewann und mehrfach platziert lief. Rauscher hatte die Hand bei Lot-Nr.764 am längsten oben, er sicherte sich eine Lope de Vega-Tochter aus der Listensiegerin Promesse de L’aube (Galileo), für 75.000 Euro.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly