Finale! Am Wochenende steht der letzte Sandbahn-Termin der Wintersaison an

Es ist so weit. Am kommenden Sonntag geht der letzte Renntag der, zugegebenermaßen kurzen, Wintersaison 2023/2024 vom Stapel. Am Abend wird es der neunte Renntag auf der Allwetterbahn in Wambel am Stück gewesen sein, den man erlebt hat. Danach soll es dann am 17. März mit der grünen Saison in Mülheim weitergehen.

Am Ende der nicht einfachen Wintersaison wird es nochmals eine Karte mit sechs Rennen geben, deren erster Start um 11:20 Uhr angesetzt ist. Dabei gibt es im ersten Rennen direkt eine hochinteressante Prüfung, denn es ist das erste Rennen überhaupt, in dem man im Jahr 2024 in Deutschland ein dreijähriges Pferd am Ablauf sehen wird. Sechs Pferde kamen für ein 1800 Meter-Rennen für auf Sand sieglose Pferde des klassischen Jahrgangs zusammen. Unter ihnen findet man mit dem von Henk Grewe für das Gestüt Karlshof trainierten Like Magic auch ein Pferd, das als Zweijähriger bereits auf der Grasbahn erfolgreich war. Thore Hammer-Hansen wird den Magician-Sohn, der im September in Düsseldorf gewinnen konnte, reiten.

In allen sechs Rennen am Sonntag wird auch wieder die Viererwette ausgespielt. Der Test, diese Wette auch in Feldern mit weniger als zehn Pferden anzubieten, geht in die zweite Runde, nachdem man in der Vorwoche eine relativ erfolgreiche Premiere erlebte. In einer Prüfung, die wieder als Wettchance des Tages angeboten wird, bietet man auch wieder eine garantierte Auszahlung von 10.000 Euro in dieser Wettart.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil