Es geht auf die Zielgerade der Wintersaison

Es geht so langsam, aber sicher auf die Zielgerade mit der Wintersaison 2023/2024. In Dortmund steht am Sonntag der drittletzte Sandbahntermin für den laufenden Winter an – und leider muss man es so sagen, wird wohl die kleinste Karte des Winters stattfinden.

Nur fünf Rennen mit 35 Startern stehen ab 11:10 Uhr an. Immerhin hat man es geschafft, ein Rennen mit zehn Startern zu bestücken, sodass im vierten Rennen auch wieder eine Viererwette ausgespielt werden kann. Im 1700 Meter Ausgleich IV treffen dabei alte Bekannte auf ein neues Gesicht. Neun der Teilnehmer waren nämlich in dieser Saison bereits auf der Sandbahn aktiv. Nur der tschechische Gast Donn Cliffs war in der laufenden Saison noch nicht in Wambel am Start, doch ein Unbekannter ist er trotzdem nicht. 2019 und auch in der Saison 2021 und 2022 war er insgesamt drei Mal am Ablauf. Nun hat er mit Thore Hammer-Hansen am Sonntag den bisher erfolgreichsten Jockey der Wintersaison im Sattel.

Ansonsten darf man natürlich auf den neuerlichen Auftritt von Energy Dragon gespannt sein. Der Schützling von Trainerin Erika Mäder muss dabei im Ausgleich III über 1200 Meter nun natürlich eine echte Steepler-Bürde tragen, doch scheint er auf dem Dirt-Track in seinem Element zu sein und mit Janina Boysen wird er versuchen, einen lupenreinen Hattrick zu schnüren.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly