Danyah sorgt für Überraschung im “Sprint”

Mit einer großen Überraschung endete am Samstag in Meydan der mit 1,5 Millionen Dollar dotierte Al Quoz Sprint (Gras).

Für diese sorgte der von Musabbeh Al Mheiri trainierte Shadwell-Vertreter Danyah. Der Invincible Spirit-Sohn, als 34:1-Chance gestartet, wurde aus dem Mitteltreffen immer stärker und kam nach einem tollen Ritt von seinem Partner Dane O’Neill bei seinem ersten Versuch auf Gruppe I-Parkett zu einem Kampferfolg.

Und dass, obwohl es gut 300 Meter vor dem Ziel nicht danach ausgesehen hatte, denn zu diesem Zeitpunkt musste der spätere Siege von seinem Reiter schon stark bemüht werden. Doch dann packte er mit jedem Meter immer besser an und nickte sozusagen genau am 1200 Meter-Pfosten ein. Lange gut ging der favorisierte Godolphin-Vertreter Al Suhail, der am Ende nicht weit geschlagen war und Rang drei belegte. Zwischen den beiden reihte sich mit The Astrologist ein weiterer Außenseiter in die Platzierung ein.

Siegtrainer Musabbeh Al Mheiri sagte nach dem Rennen: “Er war über 1400 Meter und eine Meile gelaufen und wir hatten eine Einladung für die Godolphin Mile, aber wir dachten, wir probieren ihn im Al Quoz über 1200 Meter aus. Wir waren der Meinung, dass er genug Geschwindigkeit hat, um gut zu laufen und vielleicht eine Platzierung zu erreichen, aber der Sieg ist eine sehr schöne Überraschung. Es ist ein großes Lob an Shadwell, wie sie es geplant haben, und es ist ein besonderer Tag für uns alle.”

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly