Bahnsieger kehren zurück auf die Rennwiese

Am Sonntag steht in Deutschland mal wieder ein umfangreicher Renntag an. In Zweibrücken findet der zweite und bereits letzte Renntag des Jahres statt.

Sechs Rennen für die Galopper sind ausgeschrieben. Zwei Altersgewichtsrennen und vier Handicaps der unteren Kategorie werden ausgetragen. Im ersten Rennen für die Galopper sieht es nach einem Treffer für Christian Peterschmitt aus, gleich drei Pferde tragen die Farben des Besitzertrainers. Sein Debüt für den neuen Coach gibt der ehemalige Karlshofer Kingdom of Heaven. Die beiden weiteren Starter sind frische Sieger, auch wenn High Alphas Sieg aus dem letzten September stammt. Beacon Hill startet zum ersten Mal seit September 2017 wieder auf einer Grasbahn.

Im weiteren Verlauf de Renntags kommen drei Pferde an den Start, die am ersten Renntag des Jahres bereits ein Rennen gewinnen konnten. Die fünfte Tagesprüfung ein Ausgleich IV über 1800 Meter versammelt mit dem von Helmuth Richard Wedig trainierten Rock of Cashel und Sarayu aus dem Quartier von Horst Rudolph gleich zwei aktuelle Sieger. Einer von beiden wird seine weiße Weste für die Zweibrückener Saison 2019 nicht halten können, außer es kommt zum toten Rennen. Knapp eine Stunde später, die sechste Tagesprüfung ist eine von zweien für die Traber, kommt mit Hippocrene aus dem Stall von Martin Schu die dritte diesjährige Bahnsiegerin an den Start. Im Ausgleich IV über 1350 Meter hat sie sechs Gegner. (zum Tagesmarkt)

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp