Hongkong-Star Fairy King Prawn auf dem OP-Tisch

Wenn auf einer der beiden Hong-Kong-Bahnen die Pferde in den Schlussbogen einbiegen, ist die Geräuschkulisse enorm. Wenn ein bestimmtes Pferd an den Start ging, war sie allerdings in der Vergangenheit kaum mehr zu überbieten, fast schon ohrenbetäubend: Bei Fairy King Prawn, lange Zeit das beste in Hongkong vorbereitete Pferd. Doch auf ihn muss das Publikum in der ehemaligen Kronkolonie schon länger verzichten.

Am Freitag unterzog sich Fairy King Prawn einer aufwändigen Operation in der Pferdeklinik des Hong Kong Jockey Clubs. Der Zweitplatzierte der Hong Kong Mile 2000 (das Foto zeigt ihn bei der knappen Niederlage gegen die neuseeländische Wunderstute Sunline) hatte sich schon vor längerer Zeit Verletzungen an Bein und Knochen zugezogen. Das große Ziel – die HK Mile im Dezember, es blieb unerfüllt.

Senior-Veterinär Dr. KL Watkins sah diesen Eingriff als notwendig an, ließ eigens Dr. Robert Lewis, einen renommierten Mediziner aus den USA, als Chef-Operateur für Fairy King Prawn einfliegen. Zur Seite stand ihm das Chirurgen-Team des HK Jockey Clubs.

Komplikationen – sie traten glücklicherweise nicht ein. Der Spitzenmeiler erwachte plangemäß aus der Narkose. Doch Watkins machte Hoffnungen, ihn bald auf der Bahn wiederzusehen, erst einmal zunichte: „Es wird mehrere Monate dauern, bis Fairy King Prawn wieder laufen kann.“ Wenn er allerdings zurückkommt, kann sich der Hongkong-Crack den Sympathien seiner unendlich großen Famgemeinde sicher sein.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 19.05. Berlin-Hoppegarten
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Galopprennen in Frankreich
So, 19.05. Le Croise-Laroche, Auteuil
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny