Ittlingen-Einlauf in der Union: Schiergens Narrativo schlägt Weiß’ Alleno

Der von Peter Schiergen für das Gestüt Ittlingen trainierte Narrativo hat am Sonntag im Weidenpescher Park das mit 72.000 Euro Sparkasse KölnBonn – 189. Union-Rennen und damit die letzte große deutsche Derbyvorprüfung gewonnen und sich nach seiner Gruppe III-Platzierung zuletzt im Nachbarland Frankreich nachdrücklich für das IDEE 155. Deutsche Derby (zum RaceBets.de-Langzeitmarkt) und (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) ins Gespräch gebracht.

Siegreiter Adrie de Vries hat den Adlerflug-Sohn in der Gruppe II-Prüfung langsam auf die Beine kommen lassen, sich das Geschehen zunächst und lange von weiter hinten angesehen. Im hinteren Mittelfeld in die Zielgerade einbiegend dann aber sofort auf den Knopf gedrückt und Narrativo reagierte umgehend. Schnell war anzusehen, dass der Asterblüte-Vertreter an der Außenseite kommend nach den geforderten 2200 Metern in der Endabrechnung zu finden sein wird.

Je weiter es ging, desto klarer war: wer gewinnen will, muss ihn schlagen. Zu stark packte der Ritt des Niederländers vor allem auf den letzten 200 Metern an. In die Gerade wurde das Feld geführt von Wonderful Boy, der sich bis zum Ende bravorös schlug, dem aber letztelich zum Schluss doch etwas die Körner ausgingen. Mitte der Geraden wirkte Henk Grewes Palladium kurz brandgefährlich als er an den Gurten des Klug-Schützlings aufzog. Doch dem Sieger sowie dem spät heranfliegenden Alleno und damit dem zweiten Ittlinger im Rennen hatte er zunächst nichts entgegenzusetzen. Etwas ärgerlich für ihn, glücklich für Maxim Pecheurs Anspruch, verlor er die Gruppe-Platzierung mit dem letzten Galoppsprung gegen den Röttgener.

Vorne war die Sache zu diesem Zeitpunkt aber längst entschieden. Wie ein richtiges Derbypferd hatte sich Narrativo auf den letzten Metern von seinen Gegnern verabschiedet und dabei mächtig Eindruck hinterlassen. “Wir hatten einen super Rennverlauf, ich hatte immer ein gutes Gefühl. Er hatte ja auch zweijährig schon viel Speed gezeigt und das hat er heute auch wieder. Ein richtig tolles Pferd. In der Art und Weise wie er heute gewonnen hat, sollte er in Hamburg mit guten Chancen unterwegs sein.”

Das Ergebnis für Ittlingen perfekt machte wie in der Überschrift erwähnt Alleno. Der Schützling von Marcel Weiß packte in der Geraden ebenfalls schön an und sorgte somit für den Ittlingen-Einlauf. Gute anderthalb Längen wares für das Auge, die er seinem “Farbgefährten” den Vortritt lassen musste. Etwas Pech hatte in der Zielgeraden sein richtiger Mülheimer Stallgefährte Stingray, der innen lange den Weg versperrt vorfand und so sicher etwas unter Wert geschlagen war. Auf seiner Höhe kamen auch der etwas enttäuschende Any Moon, der Favorit des Rennens, und der angesprochene “Pacemaker” Wonderful Boy an den Zielpfosten.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)