Wieder Liberty Racing! Palladium gewinnt 155. Deutsches Derby

Der deutsche Derbysieger 2024 heißt Palladium! Der von Henk Grewe für Liberty Racing 2022 trainierte Hengst gewann unter Jockey Thore Hammer-Hansen am Sonntag in Hamburg-Horn das mit 650.000 Euro dotierte IDEE 155. Deutsche Derby in Hamburg-Horn, die Gruppe I-Prüfung über 2400 Meter, gegen Borna (Markus Klug/Andrasch Starke) und Augustus (Waldemar Hickst/Michal Abik).

In einem packenden Finish setzte sich der aus der Zucht der Stiftung Gestüt Fährhof stammende 24,3:1-Außenseiter, der einst bei der BBAG-Auktion für 80.000 Euro erworben wurde, nach einem Klasseritt von Thore Hammer-Hansen nach Zielfotoentscheid gegen den von Beginn an führenden Borna durch, Augustus und Alleno waren als Dritter und Vierter auch nicht weit zurück, der 4,1:1-Favorit Wintertraum, der unterwegs wie auch der Union-Sieger Narrativo, der am Ende Platz 14 belegte, lange im hinteren Teil des Feldes lag, wurde unter Oisin Murphy knapp hinter Stingray, der als Siegloser ein starkes Rennen lief, Sechster, kam aber nie für den Sieg in Frage.

Palladium lag nach einem guten Start gleich in der vorderen Gruppe in dem von Borna vor Alleno und Augustus angeführten Feld. In der Zielgeraden führte Thore Hammer-Hansen sein Pferd ganz nach außen an die Außenrails. Und auf der Spur, auf der im vergangenen Jahr Fantastic Moon für Liberty Racing 2021 zum Sieg kam, drehte Palladium riesig auf und kam genau auf der Linie gegen Borna hin und verhinderte damit den neunten Derbysieg von Andrasch Starke.

“Ich bin absolut sprachlos. Von so einem Moment träumt man ein ganzes Leben. Danke an Henk Grewe, das ist so ein toller Moment, meine Eltern sind auf der Bahn. Ich hatte im Ziel eine Ahnung, aber man kann sich bei so etwas nicht sicher sein”, so Siegreiter Thore Hammer-Hansen nach seinem ersten Derbysieg.

“Wir hatten eigentlich mehr Mumm auf Wilko, der wirklich sensationell gearbeitet hatte, während die Arbeit von Palladium gar nicht so gut war, doch anscheinend spart er sich das für das Rennen auf. Es war heute aber sicher auch einiges der Taktik geschuldet und dem starken Ritt von Thore Hammer-Hansen”, so Henk Grewe, der zu seinem zweiten Derbysieg als Trainer kam, nach dem Rennen.

“Wir haben an Wunder geglaubt, und ein Wunder ist geschehen. Keiner hat damit gerechnet. Henk Grewe hat sich die Taktik ausgedacht, ihm gebührt ein großer Dank”, so Lars Wilhelm Baumgarten, Gründer von Liberty Racing, nach dem Rennen.

 

 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)