Viererwette bei Wikileaks-Sieg nicht getroffen

Im zweiten Rennen mit der Viererwette am Sonntag, dem Ausgleich IV über 2400 Meter, gab es die höchste Siegquote des Tages. Für diese sorgte der von Sarah Weis trainierte Lokalmatador Wikileaks, der mit Filip Minarik im Sattel zur Quote von 31,5:1 gegen den Favoriten Irish Poseidon gewann. Da mit Petite Paris (22,8:1) und Diokletian (38,7:1) weitere Außenseiter auf den Plätzen drei bis vier landeten, wurde, wie bereits am Tag zuvor in Dresden, die Viererwette nicht getroffen. (zum Video)

Im Ausgleich III über 2100 Meter gab es durch Waldenser (Carlos Henrique, 6,1:1) einen Sieg für die traditonsreichen Farben des Stalles Steintor. Es war der 1.510. Sieg für die Farben des hannoverschen Stalles von Otto-Werner Seiler. Waldenser verwies Auenpfad und Noble Fighter auf die Plätze zwei und drei. “Er hat es verdient, er hat fast zwei Jahre kein Rennen mehr gewonnen”, so Otto-Werner Seiler nach dem Rennen. (zum Video)

Im letzten Rennen des Tages, dem Ausgleich Iv über 1850 Meter, gab es den zweiten Sieg für die Kombination Frank Fuhrmann/Jozef Bojko, als Nero de Avolo seinem letzten Kölner Treffer gleich den nächsten folgen ließ. 3,4:1 gab es auf den Sieg des Wallachs, der New Abbey Angel und Oxbridge Blue auf die Plätze zwei und drei verwies. (zum Video)

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Do, 04.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste
Fr, 28.06. Clairefontaine, La Teste