Vier deutsche Pferde für Schweizer Derby genannt

Das Schweizer Derby, das traditionell in Frauenfeld gelaufen wird, dürfte eines der spätesten Derbys in der Saison sein, denn die 2400 Meter-Prüfung, die mit 50.000 Franken (ca. 51.420 Euro) dotiert ist, wird erst am 3. September gelaufen.

In dieser Woche war Nennungsschluss für das Dreijährigenrennen im Nachbarland. 22 Pferde wurden dabei eingeschrieben, darunter auch vier aus Deutschland.

Championtrainer Peter Schiergen hat mit Stall Hornoldendorfs True Start und Stall Dipolis Moukoko, der am Montag einen Ausgleich III in Köln gewann, zwei Pferde im Rennen. Für den Stall Dipoli ist Marcel Weiß’ Wilmot ein weiterer Kandidat für das “Blaue Band” der Eidgenossen. Viertes deutsches Pferd, das eine Nennung für die Steherprüfung bekam, ist die bislang noch ungeprüfte Pastorius-Tochter Princess Grischun aus dem Iffezheimer Stall von Fabian Xaver Weißmeier.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne