Schwarzgold-Rennen, Jaspers-Preis und Busch-Memorial jetzt “zu”

Für drei Grupperennen wurde der Nennungsschluss um eine Woche, bis zum heutigen Dienstag, verlängert. Dadurch erhoffte man sich weitere Starter für das Karin Baronin von Ullmann – Schwarzgold-Rennen, den Carl Jaspers-Preis (beide am 21. April in Köln) und das Dr. Busch-Memorial (am 28. April in Krefeld). Für alle drei Rennen sind noch Pferde genannt worden, auch wenn die Zahl dadurch am Ende nicht signifikant nach oben ging. Vor allem aus dem Ausland kamen noch Nennungen hinzu.

Für das Schwarzgold-Rennen (Gr. III, 70.000 Euro, 1600 m) sind nun 22 dreijährige Stuten (plus 2) genannt. Neu dabei sind Eternel’s Beaute (Yann Baberot) und Qualixia (Philippe Decouz).

Im Carl Jaspers-Preis (Gr. II, 70.000 Euro, 2400 Meter) sind nun 16 Pferde (plus 1). Hier wurde noch Tiffany (Sir Mark Prescott) hinzugenannt. Ein Pferd mehr wurde auch für das Busch-Memorial (Gr. III, 55.000 Euro, 1700 m) eingeschrieben. Im Rennen ist jetzt auch West Man (Andreas Suborics), so dass hier 13 Dreijährige in Frage kommen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.04. Zweibrücken
So, 21.04. Köln, Dresden
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.04. Le Croise Laroche, Lyon-Parilly, Tarbes
So, 21.04. Auteuil, Toulouse, Paray-le-Monial
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste

Welche Wette finden Sie bei kleinen Feldern bis zu 9 Startern besser?