Vier Klug-Pferde für Dr. Busch-Memorial genannt

Nach dem Schwarzgold-Rennen für die Stuten ist das Dr. Busch-Memorial das erste Grupperennen der Saison in dem die dreijährigen Hengste und Wallache eine Startmöglichkeit haben. Auch hier dürften aber auch Stuten starten. Die 1700 Meter-Prüfung auf Gruppe III-Niveau, mit 55.000 Euro dotiert, ist in diesem Jahr für den 28. April terminiert, und wird wie immer im Krefelder Stadtwald ausgetragen.

Zwölf Nennungen wurden beim Nennungsschluss am Dienstag für das Grupperennen abgegeben, vier davon vom neuen Stadtwald-Trainer Markus Klug, der Borna, Narrativo, New Emerald und Wonderful Boy, den überlegenen Sieger des Herzog von Ratibor-Rennens, eingeschrieben hat.

Henk Grewe hat mit Shootout und Wilko zwei Pferde genannt, hinzu kommen Geography (Peter Schiergen), Rabastero (Andreas Suborics), Schützenzauber (Jean-Pierre Carvalho), Thekingofmyheart (Mario Hofer), Maigret (Bohumil Nedorostek) und der in England von Kevin Philippart de Foy trainierte Newsreader.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau