Schon sieben Treffer – Scardino so gut wie noch nie

Seit Mitte 2014 reitet Tommaso Scardino in Deutschland. Dass man den Italiener und seine Ritte, vor allem wenn seine Partner von seinem Chef Marco Klein trainiert werden, zumeist schon früh in der Saison auf dem Sender haben muss, ist kein Geheimnis.

So gut wie in diesem Jahr ist der 27-jährige allerdings noch nie in die Saison gestartet. Sieben Siege gelangen ihm in 2023 bereits, womit er die Statistik der Berufsrennreiter souverän anführt. 13 Starts hat er dafür lediglich gebraucht, was einem fantastischen Schnitt von 53,85 Prozent entspricht.

Die nächsten Punkte kann der Stalljockey von Marco Klein am 5. März in Dortmund einfahren, bis jetzt hat er für den Sandbahnrenntag vier Ritte angenommen. Welche Ziele der Italiener in diesem Jahr verfolgt, warum er und sein Trainer oft so gut vom Start kommen und noch ein bisschen mehr, können Sie in einem „Nachgehakt“ mit ihm in der aktuellen Ausgabe der Sport-Welt (Nr. 12) nachlesen.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely