Live-Ticker: Maryline Eon sichert sich Gesamtsieg

17:25: Die Französin Maryline Eon konnte ihre Führung über die Ziellinie retten, obwohl sie in den beiden letzten Rennen keine Punkte gesammelt hat. Im letzten Laufen holten aber Reiter, die bisher leer ausgingen, die meisten Punkte, sodass niemand an Eon vorbeiziehen konnte. Im letzten Lauf setzte sich mit Rachel Venniker wieder eine Frau durch, sie gewann mit Cliffs of Fury. Alysha Collet wurde mit Prefontaine Zweite. Dann kam Ryan Moore auf den dritten Rang mit Hesslewood. Damien Oliver holte dahinter vier Punkte auf Trevoli. Die letzten Punkte des Abends sicherte sich Camilo Ospina auf Eagle’s Flight.

Maryline Eon 25
Victoria Mota 17
Camilo Ospina 17
Luis Saez 15
Rachel Venniker 15
Ryusei Sakai 12
Saffie Osborne 11
Damien Oliver 11
Adel Alfouraidi 10
Alysha Collet 10
Ryan Moore 9

16:30: Nach dem dritten Lauf ist noch keine Entscheidung gefallen. Die drei zur Halbzeit führenden Reiter konnten nämlich im dritten von vier Rennen keine Punkte sammeln, vielmehr rückte das Feld nochmals dichter zusammen. Der letztjährige Gesamtsieger Luis Saez setzte sich im ersten Grasbahnrennen durch, als er Pagan früh in der 1200 Meter-Prüfung vor das Feld schickte und bis zum Schluss die Angriffe abwehren konnte. Platz zwei ging etwas unglücklich an Victoria Mota, da sie mit ihrem Ritt Monaasib lange hinter einer Wand von Pferden keinen Platz fand, doch dann noch extrem schnell wurde. Die ersten Punkte sammelte im dritten Lauf auch Damien Oliver, der für diese Jockey-Challenge seinen Ruhestand nochmals ein wenig nach hinten verschob. Er kam mit Aasser zum dritten Geld. Auf die Plätze vier und fünf kamen Adel Alfouraidi und Ryusei Sakai, die somit ihre Chancen auf einen Gesamtsieg am Leben hielten.

Zwischenstand nach dem 3. Rennen:

Maryline Eon 25
Victoria Mota 17
Camilo Ospina 15
Luis Saez 15
Ryusei Sakai 12
Saffie Osborne 11
Adel Alfouraidi 10
Damien Oliver 7
Ryan Moore 2

 

15:30: Auch der zweite Lauf war zur Jockey Challenge war nochmals an lokale Pferde gerichtet. Es handelte dieses Mal um eine 1400 Meter-Prüfung für ausschließlich dreijährige Pferde. Gelaufen wurde auch der zweite Lauf auf der Sandbahn. Dies Mal setzte sich Marilyne Eon, die im ersten Lauf schon auf Platz zwei kam, durch. Ihr Ritt Mo Aela war nicht zu schlagen. Mostakmelah wurde unter Ryusei Sakai Zweiter. Hier gab es also die ersten zehn Punkte für den Reiter. Saffie Osborne holte sich weitere Punkte, denn im zweiten Lauf kam sie mit Rooh Alsaudia auf den dritten Platz. Ebenfalls zum zweiten Mal punktete Adel Alfouraidi. Dieses Mal kam er auf Platz vier gemeinsam mit Kilastifay. Seine ersten Punkte holte sich mit Platz fünf Ryan Moore auf Haaber.

Zwischenstand nach dem 2.Rennen:

Maryline Eon 25
Camilo Ospina 15
Saffie Osborne 11
Ryusei Sakai 10
Victoria Mota 7
Adel Alfouraidi 6
Ryan Moore 2

14:55: Im ersten Rennen, einem 1600 Meter-Rennen auf der Sandbahn für lokale Pferde, gewann ein Jockey mit viel Kurserfahrung. Erfolgreich war nach einem Rennen in hinteren Regionen Jockey Camilo Ospina auf Altawhidi. Er sicherte sich somit die ersten vollen 15 Punkte. Platz zwei ging an die Französin Maryline Eon auf Shibl Lat’taam. Somit erhält sie zehn Punkte. Sieben Punkte gibt es für den dritten Platz. Diesen sicherte sich im ersten Lauf Victoria Mota auf Ibn Hadhbaan. Auf Platz vier kam Saffie Osborne. Sie verdiente somit vier Punkte gemeinsam mit ihrem Partner Hatm. Die beiden letzten Punkte gingen an Adel Alfouraidi der mit Eajabee Platz fünf belegte.

Zwischenstand nach dem 1.Rennen:

Camilo Ospina 15
Maryline Eon 10
Victoria Mota 7
Saffie Osborne 4
Adel Alfouraidi 2

 

14:45: Im Jahr 2020 konnte Sibylle Vogt die International Jockey’s Challenge in Saudi Arabien in Riad gewinnen. Das war damals die erste Austragung dieses Wettbewerbs, am heutigen Freitag geht es in die nächste Runde. Insgesamt vier Läufe stehen wieder auf dem King Abdulaziz Racetrack an. Hier verpassen Sie nichts. Einen deutschen Bezug gibt es bei der diesjährigen Veranstaltung nicht. 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil