Marco Kleins Occasion gewinnt am grünen Tisch

Fünfmal gelaufen, viermal platziert. So lautete bis zu diesem Sonntag die Bilanz des von Gerald Geisler trainierten Santino Corleone. Am Sonntag passierte er die Linie in Iffezheim als Erster, doch Sieger im Altersgewichtsrennen über 2000 Meter war er dennoch nicht.

Denn es ertönte die Sirene der Rennleitung und Britta Gollnick-Uleer, die Besitzerin der Zweitplatzierten Occasion (14,3), legte Protest ein. „Es gab eine kleine Berührung, aber ich hoffe, dass es so bleibt“, so Adrie de Vries, der im Sattel des vorläufigen Siegers saß. Die Hoffnungen des Niederländers erfüllten sich nicht, denn nach einigen Minuten der Beratung entschieden die Stewards zu Gunsten der von Marco Klein trainierten Cockney Rebel-Tochter Occasion, die von Tommaso Scardino geritten wurde.

Im Ziel trennte die beiden Erstplatzierten eine halbe Länge und die Rennleitung war der Meinung, dass Occasion ohne Behinderung gewonnen hätte. „Wir sind sehr glücklich, dass wir den Sieg zugesprochen bekommen haben. Sie hatte Anfang im Frühjahr eine kleine Verletzung und hat sich nun im wahrsten Sinne des Wortes zurückgekämpft“, sagte Marco Klein nach dem Sieg der Stute, die seit April pausiert hatte. Hinter Santino Corleone wurde Omesha Dritte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe