Lord of the Alps mit tollem Finish – Time To Parley mit Glück

Einen absoluten Sahnetag erlebt am Sonntag Trainer Fabian Xaver Weißmeier, der standortübergreifend bei drei Starts drei Sieger feiern durfte.

In Mannheim, wo er selbst nicht vor Ort ist, vertrat ihn seine Schwester Esther Ruth, die nach Follivores auch Lord Of The Alps (4,0:1) als Sieger vom Geläuf holen konnte.

In einem Wimpernschlag-Finish gewann der Lord of England-Sohn in den Farben des Stalles Grischun das Altersgewichtsrennen über 1900 Meter. “Ihn selbst hatte ich noch nicht geritten aber den einen oder anderen Gegnern, wusste daher auch, was sie nicht mögen. So konnte ich mir mein Rennen gut zurechtlegen”, so der Siegreiter, für den es nach Follivores der zweite Tagestreffer war, nach dem Rennen.

Eine gute halbe Stunde zuvor gab es in der Altersgewichtsprüfung über 1400 Meter einen Zwischenfall. Denn bei seinem gut aussehenden Angriff kam der heiße Grewe-Favorit Mister Applebee im Schlussbogen leider ins Rutschen aufgrunddessen sein Reiter Concetto Santangelo (glücklicherweise ohne Folgen) aus dem Sattel musste. Somit war der Weg frei für Time To Parley (5,1:1), die in den Farben des Gestüts Ohlerweiherhof und mit Marie Gast uim Sattel letztlich zu einem leichten Sieg.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne