Weißmeier und Best schenken sich im Ex-Aktiven-Rennen nichts

Wer glaubt, dass Ex-Aktiven Rennen eine Spaß-Veranstaltung sind, der wurde am Sonntag in Bad Harzburg eines Besseren belehrt. Warum auch, denn auch hier geht es schließlich um Preisgelder.

Jedenfalls lieferten sich Marian Falk Weißmeier auf Lord Of The Alps (2,2) und Andre Best auf Orihime ein packendes und verbissenes Finish wie zu ihren besten Zeiten, wobei Bests Karriereende noch gar nicht so lange her ist. Das bessere Ende hatte dann aber Marian Falk Weißmeier für sich, der sich auf dem von seinem Bruder Fabian Xaver für den Stall Grischun trainierten Lord of England-Sohn knapp gegen Andre Best durchsetzen konnte. Rang drei ging an Buffolo unter Michele Kristin Briede.

„Ich habe schon gemerkt, dass ich nicht ganz so fit bin. Ich bin hier ein bisschen gelaufen und habe 40 Minuten Fußball gespielt. Danach war ich schon ziemlich hinüber“, so Marian Falk Weißmeier nach dem Verkaufsrennen über 2000 Meter. Seinen letzten Sieg im Rennsattel feierte Weißmeier im Jahr 2016. In Dortmund gewann er 18. November mit Quietude. Nun ist ein weiterer hinzugekommen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 07.10. Dortmund
So, 08.10. Köln, Leipzig
Fr, 13.10. Baden-Baden
Sa, 14.10. München
So, 15.10. Baden-Baden
Sa, 21.10. Krefeld
Galopprennen in Frankreich
Mi, 04.10. Chantilly, Toulouse
Do, 05.10. Saint-Cloud, Nantes
Fr, 06.10. Compiegne, Lyon la Soie
Sa, 07.10. Chantilly, Cholet
So, 08.10. Lyon Parilly, Auteuil, Nancy
Mo, 09.10. Amiens, Marseille-Borely