Gambia Sun überrascht beim Derbyjahrgang

Dem Siegerrennen für den Jahrgang 2020 in München folgte das Maidenrennen für die gleiche Altersgruppe.

Und in diesem sollte es den ersten Außenseitersieg des Nachmittags geben. Verantwortlich zeichnete Michael Figges für den Stall tmb vor Ort betreute und mit Diana-Nennung ausgestattete Gambia Sun (12,3:1). Siegreiter Adrie de Vries brauchte sich etwas überraschend nur wenig zu bemühen um mit seiner von Dr. Thomas M. Bretzger gezogenen Partnerin im Andreas Tiedtke-Memorial den 2000 Meter-Zielpfosten als erstes zu passieren.

Im Grund genommen konnte man schon eingangs des Einlaufs erkennen, dass beide am Ende weit vorne landen würden, so gut ging das Siegerduo zu diesem Zeitpunkt. Als die Lücke dann aufging, war die Frage nach dem Sieger beantwortet. Am Ende stand ein leichter Sieg zu Buche, Northern Starkel auf Rang zwei sorgte für einen Riemer-Einlauf. Für die Favoriten Lucanas und Murray blieben nur die Plätze drei und vier.

Siegreiter de Vries: “Ich hatte schon beim Aufgalopp ein gutes Gefühl, dass sie gut mit dem Boden zurechtkommt. Und so hat sie dann auch gewonnen. Ein schöner Sieg!”

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Mi, 21.02. Cagnes sur Mer
Do, 22.02. Bordeaux, Pornichet
Fr, 23.02. Chantilly, Mont de Marsan
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau