Flooring Porter verteidigt “Stayers’ Hurdle”-Titel

Als 5,0:1-Chance und damit als Co-Favorit ging Gavin Cromwells Flooring Porter am Donnerstag in Cheltenham in das mit 325.000 Pfund dotierte „Stayers’ Hurdle“. Gleichzeitig startete der Yeats-Sohn in die Gruppe I-Prüfung als Titelverteidiger.

Und wer das Rennen im vergangenen Jahr gesehen hatte, wird wohl ein leichtes „Deja-vu“ bekommen haben. Denn der Cromwell-Schützling legte gleich einmal mit der gleichen Taktik los wie in 2021. Start-Ziel hieß diese und sie sollte wieder bis zum Ende der geforderten 4822 Meter voll aufgehen.

Zwar sah es eingangs der Geraden so aus, als gäbe es ein paar ernsthafte Gegner für Flooring Porter, doch alle Angriffe verpufften schließlich, weil der spätere Sieger unter Danny Mullins vorne immer wieder bequem zulegen konnte. Zweidreiviertel Längen Vorsprung notierte der Zielrichter diesmal. Damit zwar um eine Länge dichter dran an seinen Verfolgern, dennoch nicht weniger imponierend. Rang zwei ging an Thyme Hill (Philip Hobbs) vor Paisley Park (Emma Lavelle), der schon in 2021 kurioserweise den Bronzerang belegt hatte.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp