In den Ruhestand versetzt: Gruppe I-Sieger Paisley Park “retired”

Er war am Donnerstag zum sechsten Mal in seiner Karriere in Cheltenham im „Stayers‘ Hurdle“ angetreten. Und damit in dem Rennen, in dem der von Emma Lavelle für Besitzer Andrew Gemmell trainierte Paisley Park im Jahr 2019 seinen größten Erfolg feiern konnte, als er die in diesem Jahr mit 325.000 Euro Pfund dotierte Gruppe I-Prüfung mit knapp drei Längen Vorsprung gewinnen konnte.

Diesmal kam der 12-jährige Oscar-Sohn nur als Außenseiter an den Ablauf, und wie sich im Rennen herausstellen sollte, das auch zurecht. Denn in der 4800 Meter-Prüfung hatte er letztlich keine Chance auf einen vorderen Platz, landete am Ende im geschlagenen Feld auf Rang zehn.

Und damit schloss sich nun ein kleiner Kreis, war das Stayers‘ Hurdle doch so etwas wie das Lieblingsrennen des Lavelle-Schützlings. Sein Umfeld beschloss unmittelbar nach dem Rennen ihren Liebling in den Ruhestand zu schicken. „Er hat eine großartige Karriere hinter sich, und jetzt ist es an der Zeit, sich zu verabschieden. Er war großartig”, sagte Gemmell gegenüber der Racing Post.

Paisley Park konnte elf seiner 31 Rennen gewinnen, erzielte insgesamt ein Preisgeld von 729.426 Pfund.  Nun verabschiedet er sich als vierfacher Gruppe I-Sieger von der Rennbahn. Sein letzter Triumph auf Top-Level datiert aus der letzten Saison, als er in Ascot den „Long Walk“ für sich entscheiden konnte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil