13,0:1! – Thorin gewinnt Prix Daphnis

Mit dem von Henk Grewe für den Rennstall Gestüt Hachtsee trainierten Thorin gab es am Samstag in Deauville im Prix Daphnis, einem mit 56.000 Euro dotierten Gruppe III-Rennen für Dreijährige über 1600 Meter, auch einen deutschen Starter.

Geritten von Stalljockey Andrasch Starke traf der von Soldier Hollow stammende Halbbruder des Deckhengstes Tai Chi auf acht Gegner. Dabei wurde er von den Wettern als Außenseiter eingeschätzt, denn der Gast aus Deutschland notierte am PMU-Totalisator 13,0:1, als sich die Boxen für das Meilenrennen öffneten.

Doch diese Einschätzung war nicht richtig, denn der Dritte aus dem Fritz Henkel Stiftung-Rennen kam in der Gruppe-Prüfung nach einem perfekten Rennverlauf zu einem am Ende ganz leichten Sieg. Unterwegs im Mittelfeld liegend konnte Starke Thorin in der Zielgeraden in der Bahnmitte ungestört in Angriffsposition manövrieren, wobei bereits auffiel, wie gut der Grewe-Schützling ging.

Bei seinem Angriff hatte Thorin dann schnell die Fronten geklärt. Im Ziel hatte er einen Vorsprung von eineinviertel Längen auf William Haggas’ Tammani, hinter dem der von Frederic Rossi trainierte Mitfavorit Kenway Platz drei belegte. “Ich bin nicht überrascht, denn er hat sich seit dem letzten Rennen noch einmal verbessert. Wir wussten allerdings nicht genau, wo wir mit ihm gegen die englischen Dreijährigen uns die Pferde aus Frankreich stehen”, so Andrasch Starke nach Thorins erstem Gruppetreffer.

Zuvor hatte auch der von Waldemar Hickst trainierte Gracian im Quinte-Handicap über 2000 Meter eine starke Leistung gezeigt, als er als großer Außenseiter unter Ronan Thomas Platz drei belegte. 97:10 gab es dabei auf Platz.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 13.07. Magdeburg
So, 14.07. Mülheim, Cuxhaven
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 13.07. ParisLongchamp, Dieppe
So, 14.07. Chantilly, Aix-les-Bains, Vittel
Mo, 15.07. Saint-Malo, Vichy
Di, 16.07. Vichy, Chateaubriant
Mi, 17.07. Vichy, Clairefontaine (H)
Do, 18.07. Vichy