Tai Chi-Verkauf: Venn und Beacco wickelten Deal ab

Tai Chi wird das Gestüt Erftmühle und damit auch Deutschland verlassen. Zur kommenden Saison wird der High Chaparral-Sohn, der in diesem Jahr 17 Stuten gedeckt hatte, im Haras des Beaux von Etienne Raquin aufgestellt sein.

Der Verkauf des Gruppe I-platzierten Winterfavoriten von 2011, der mit Nancho auch einen Gruppe I-Sieger auf der Bahn hatte, wurde über Paola Beacco und Richard Venn abgewickelt. Das Gestüt Hachtsee behält nach dem Deal jedoch einige Deckrechte an Tai Chi vor. Das bestätigte Michael Andree, der auf der anderen Seite an dem Verkauf beteiligt war, am Freitag gegenüber GaloppOnline.de.

In der Saison 2023 kamen die Tai Chi-Nachkommen, die in der Datenbank von Deutscher Galopp gelistet sind, bei 155 Starts auf 22 Siege und 39 Platzierungen. Das ist ein Schnitt von 14,2 Prozent (Stand 8.12.2023).

Das Haras des Beaux ist bereits die dritte Station des Stallions Tai Chi. Begonnen hatte er im Jahr 2013 im Gestüt Ohlerweiherhof, ehe zu dieser Saison der Wechsel nach Erftmühle erfolgte. 2018 wurde seine Decksaison aufgrund einer Verletzung einmal vorzeitig beendet.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly