News

Perfekter Tag für Appleby und Buick

William Buick gewann zwei von drei Grupperennen
William Buick gewann zwei von drei Grupperennen

Das dritte Grupperennen des Abends in Meydan war so etwas wie das Hauptrennen der Veranstaltung. Die Gruppe II-Prüfung (250.000 Dollar) mit dem etwas ungewöhnlichen Namen Balanchine wies am Ende viele Parallelen zum Meydan Sprint auf, der ersten Prüfung auf zweithöchstem Parkett. Wieder ging das Rennen an das Quartier von Charlie Appleby. Wieder war William Buick im Sattel erfolgreich. Poetic Charm sorgte für einen erneuten Erfolg für das Godolphin-Imperium.

Das Balanchine über 1800 Meter war ausschließlich vierjährigen und älteren Stuten vorbehalten. Insgesamt kamen sechs Pferde an den Ablauf. Die Dubawi-Tochter war genau wie Blue Point knappe zwei Stuten zuvor als haushohe 1,2-Favoritin gestartet. Wie erwartet war auch sie nicht zu schlagen. In sicherer Manier distanzierte sie aus dem Hintertreffen kommend die beiden Außenseiter Mia Tesoro und Peri Lina auf den Plätzen Zwei und Drei. 

Bis dahin war der Donnerstag der perfekte Renntag für das Team Charlie Appleby/William Buick die sogar noch eine halbe Stunde zuvor ein Altersgewichtsrennen mit 2,0-Favorit Art du Val für sich entscheiden konnte und damit bis dato bei drei Starts dreimal gewinnen konnte. Natürlich lief auch der dreijährige No Nay Never-Sohn in Godolphin-Farben.

(14.02.2019)