News

Goffs-February Sale: Stauffenberg kauft Top-Preis

Am ersten Tag der Goffs Ireland February Sale kamen am Dienstag ausschließlich Jährlinge in den Ring. Den Top-Preis erwarb dabei Stauffenberg Bloodstock. Die Agentur von Philipp Graf Stauffenberg bekam den Zuschlag für Lot 248, einen vom Trickledown Stud angebotenen Hengst von Showcasing, der der einzige Nachkomme seines Vaters bei dieser Auktion war. Der Hengst, für den der Hammer bei 120.000 Euro fiel, ist Erstling der von Pivotal stammenden Listensiegerin Porthilly, die vor drei Jahren den Westminster Fliegerpreis in Hoppegarten gewann. Stauffenberg Bloodstock erwarb zudem Lot-Nr. 113, einen Belardo-Hengst, für den man 52.000 Euro bezahlte.

Auf Einkaufstour war auch Frank Fuhrmann. Der Trainer aus Möser erwarb nicht weniger als vier Jährlinge, für die er insgesamt nur 4.200 Euro bezahlen musste. Lot Nr. 2, 26, 62 und 186 wurden Fuhrmann zugeschlagen, wobei Nr. 186, ein von Anjaal stammender Hengst, der vom Newbrook Stud angeboten wurde, mit 1.200 Euro am teuersten war. Die anderen drei Pferde, eine Stute von Worthadd, ein Hengst von Swiss Spirit, und eine Stute von Estidhkaar, waren Fuhrmann jeweils 1.000 Euro wert.

(05.02.2019)