Ericson bleibt auf dem Derby-Zug – Lockerer Sieg für Gauls Hoffnung

Auch das dritte Flachrennen der Veranstaltung in Straßburg wanderte in einen deutschen Stall. Dieses Mal war der Weg in den heimischen Stall am kürzesten, denn er ging in die Iffezheimer Trainingszentrale.

Der von Carmen Bocksai trainierte Ericson setzte sich in einem 2000 Meter-Rennen für dreijährige, sieglose Pferde unter Hugo Besnier als 2,5:1-Favorit locker durch. Sechs Längen Vorteil hatte der Protectionist-Sohn, der von seiner Besitzerin Gabriele Gaul selbst gezogen wurde, auf einen weiteren deutschen Vertreter. Hella Sauers Cormoran kam unter Aurelien Lemaitre auf den zweiten Platz und machte so den Favoriten-Zwilling perfekt. Dieser zahlte 7,3:1.

Auf den sechsten Platz kam Conny Whitfields Waldlady, knapp vor Gordan Batistics Fabiola Hill, die auf Rang sieben über die Linie kam. Bocskais zweiter Starter, Nice Pauli, kam als Neunter ins Ziel.

Für den Sieger dürfte somit der Weg in Richtung Hamburg weitergehen. Beim dritten Start konnte Ericson nun die Maidenschaft ablegen. In Deutschland hält er im Moment Nennungen für das Bavarian Classic in München sowie natürlich für das Blaue Band. Bei den Buchmachern ist Ericson im Moment für Kurse von 75,0 beziehungsweise 100,0:1 zu haben. (Zum RaceBets-LangzeitmarktZum pferdewetten.de-Langzeitmarkt)

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau