Haras de Toury – Nom De D’La soll die Protectionist-Lücke schließen

Um die durch den Tod von Protectionist entstandene Lücke in seinem Stallion-Roster zu schließen, hat sich das von Bertrand und Hermine Soultrait im Jahr 2018 gegründete Haras de Toury mit einem neuen Deckhengst verstärkt.

Ab dem kommenden Jahr wird der Lost World-Sohn Nom De D’La in „Toury“ beginnen. Während der Arqana-Auktion einigte man sich mit der Familie Gallorini über den Wechsel des Hengstes. „Er war ein guter Steeplechaser und hat mehr als 260.000 Euro verdient”, sagte Soultrait. „Er ist ein Halbbruder von No Risk At All und ein rechter Bruder von Nickname, der ebenfalls ein sehr guter Hengst war und leider recht jung gestorben ist. Die N-Familie ist eine der besten National Hunt-Linien Frankreichs.”

Weiter sagte er: „Nom De D’La wurde von Gestüt zu Gestüt geschickt, da man ihn nicht so recht in der Normandie haben wollte, weil No Risk At All gerade am Start war und man die beiden Brüder nicht in derselben Region haben konnte”, sagt Soultrait. „Die einzige andere wirklich starke Region für National Hunt ist das Centre-Est, wo wir uns befinden.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau