2023 ist sein Jahr – Zwölfmal Sea The Moon bei der Arqana

Was war das bisher für ein Jahr für den vom Gestüt Görlsdorf gezogenen Sea The Moon! Der im Lanwades Stud von Kirsten Rausing deckende Sea The Stars-Sohn stellte in diesem Jahr mit Fantastic Moon den Sieger im IDEE 154. Deutschen Derby (Gr. I) und mit Muskoka die Siegerin im 165. Henkel-Preis der Diana (Gr. I). In den deutschen Oaks belegte er mit seinen Nachkommen Kasalla und Sea The Lady sogar die komplette Dreierwette. Sein vierjähriger Sohn Assistent wurde am Sonntag Dritter im Westminster 133. Großen Preis von Berlin (Gr. I), gewann davor den Großen Hansa-Preis (Gr. II) und der Carl Jaspers-Preis (Gr. II).

Sea The Moon wird auch auf der am Freitag beginnenden Arqana Vente de Yearlings d’Août kopfstark vertreten sein. Mit zwölf Jährlingen ist der Derbysieger von 2014 im Katalog. Unter anderem mit der Lot-Nummer 93, einer Stute aus der in Deutschland auf Gruppe I-Ebene erfolgreichen Temida (Litex Commerce AD) oder mit der Lot-Nummer 12, einer Stute aus der Pearly Spirit, deren zweiter Mutter Pearl Banks in Düsseldorf Gruppe III gewinnen konnte. Die dritte Mutter ist die Gruppe I-Siegerin Pearly Shells. Mit der Lot-Nummer 19 kommt eine Sea The Mon-Stute aus der ehemals von Mario Hofer trainierten Listensiegerin Prianca in den Ring. Prianca wurde vom Gestüt Hof Ittlingen gezogen.

Hier können Sie den gesamten Arqana-Katalog einsehen. Die Auktion läuft bis zum 20. August.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine