Sea The Moon stellt Diana-Dreierwette – Erstes Doppel seit Monsun

Was für ein Jahr für ein Jahr für Sea The Moon. Etwas mehr als einen Monat nachdem der vom Gestüt Görlsdorf gezogene Stallion mit Fantastic Moon den Deutschen Derby-Sieger stellte, gewann am Sonntag seine Tochter Muskoka in Düsseldorf den 165. Henkel-Preis der Diana. Das Derby-Diana-Doppel – das gelang zuletzt dem großen Monsun im Jahr 2004 mit Schirocco (Derby) und Amarette (Diana).

Und mehr noch. Hinter Muskoka folgten am Sonntag Kassada und Sea The Lady. Auch diese beiden Stuten sind Töchter von Sea The Moon, der in Newmarket im Lanwades Stud von Kirsten Rausing deckt. Die drei erstplatzierten Stuten in der Diana zu stellen, das hat absoluten Seltenheitswert und das letzte Mal, dass es einem Hengst gelang, liegt nun auch schon ein paar Tage zurück. Im Jahr 1910 gelang es Ard Patrick mit Letizia, Lockung und Regina Castra. Nun also Sea The Moon

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Do, 04.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste
Fr, 28.06. Clairefontaine, La Teste