Zwei sind raus – Noch elf Stuten in der “Winterkönigin”

Zwei Pferde wurde am Mittwoch zur Vorstarterangabe aus dem Preis der Winterkönigin gestrichen. Nicht mehr im Aufgebot für das mit 155.000 Euro dotierte Zweijährigen-Highlight der Gruppe III über 1600 Meter sind die von Sir Mark Prescott trainierte Lingua Franca und Qualixia aus dem Stall von Philippe Decouz.

Damit könnten am Sonntag in Iffezheim maximal elf Stuten antreten. Peter Schiergen wird definitiv zwei Pferde satteln. Am Mittwoch waren sowohl Anna Riva (Sibylle Vogt) als auch Linzona (Wladimir Panov) mit Jockey angegeben. Auch Markus Klug könnte mit einem Duo angreifen. Stalljockey Andrasch Starke entschied sich für Shagara, Waria ist indes noch ohne Jockey.
(zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) (zum RaceBets-Langzeitmarkt)

Marcel Weiß‘ Go Quick (Thore Hammer-Hansen), die von Andreas Suborics trainierte Lady Mary (Martin Seidl), Sarah Steinbergs New York City (Rene Piechulek), Axel Kleinkorres’ Princess Valentina (Adrie de Vries), Andreas Wöhlers Princesa (Jozef Bojko) und die von Henk Grewe vorbereitete Saman (Michael Cadeddu) sind die weiteren Kandidatinnen, die bereits mit Reiter versehen sind. Noch ohne Jockey ist neben Waria Waldemar Hicksts Words of Peace.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 02.12. Mülheim
So, 10.12. Dortmund
So, 17.12. Dortmund
Di, 26.12. Mülheim
Sa, 30.12. Dortmund
Galopprennen in Frankreich
Di, 28.11. Deauville
Mi, 29.11. Deauville
Do, 30.11. Lyon la Soie, Compiegne
Fr, 01.12. Pau, Pornichet
Sa, 02.12. Lyon la Soie, Limoges, Auteuil
So, 03.12. Deauville, Craon