„Triple A“ – Abik auf Alter Adler im Carl Jaspers-Preis

Einen Tag vor der Vorstarterangabe für den Kölner Carl Jaspers-Preis (70.000 Euro) über 2400 Meter der Gruppe II ist nun auch der von Waldemar Hickst für den Stall Nizza trainierte Alter Adler mit Jockey angegeben. Michal Abik wird den Adlerflug-Sohn am Sonntag reiten.

Das erste Grupperennen der Kölner Saison ist in diesem Jahr richtig stark besetzt. Neben dem Gruppe I-platzierten Alter Adler kommt auch der von Peter Schiergen trainierte Gruppe I-Sieger Tünnes (Rene Piechulek) an den Start. Markus Klug sattelt die Diana-Zweite von 2022 Wagnis (Andrasch Starke). Mit dabei sind auch die Gruppesieger Mansour (Pavel Vovcenko/Adrie de Vries), Best of Lips (Andreas Suborics/Martin Seidl) und Dato (Sascha Smrczek/Bayarsaikhan Ganbat).

Dato tritt dabei als Titelverteidiger an. 2022 gewann er den Carl Jaspers-Preis gegen Alter Adler. Ebenfalls in diesem Jahr am Start: Henk Grewes Assistent (Lukas Delozier), der in der vergangenen Saison Vierter im Derby wurde, und der in diesem Jahr schon ein Listenrennen gewinnen konnte.

Noch ohne Jockey sind weiterhin die beiden Briten Belloccio (David Menusier) und Surrey Mist (Philippart de Foy).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne