Nachgenannter Lordano der Favorit für den GP der Badischen Wirtschaft

Sieben Gruppesieger, darunter ein Gruppe I-Sieger und zwei Gruppe I-platzierte Pferde: Der diesjährige Grosse Preis der Badischen Wirtschaft (70.000 Euro) der Gruppe II über 2200 Meter ist stark besetzt. Acht Pferde treten am Sonntag im Highlight des Iffezheimer Frühjahrs-Meetings gegeneinander an und der Favorit kam am Dienstag per Nachnennung ins Feld.

Es ist der von Marcel Weiß trainierte Ittlinger Lordano (Adrie de Vries), der bei seinem Saisondebüt den Carl Jaspers Preis in Köln gewinnen konnte. Dabei blieb er auch vor den jetzigen Gegnern Tünnes (3.) und Mr Hollywood (4.). Beide suchen nun natürlich die Revanche. Tünnes (Andrasch Starke) wird von Markus Klug für Holger Renz trainiert, Mr Hollywood (Leon Wolff) ist bei Henk Grewe im Training. Besitzer sind Scheich Al Thani, Wanja Sören Oberhof und Sebastian Weiss.

Aber im Vergleich zu Köln gibt es für das chancenreiche Trio auch neue Gegner, wobei man sich im vergangenen Jahr bei anderen Gelegenheiten schon traf. So wie Mr Hollywood und Straight, der am Sonntag sein Saisondebüt geben wird. Unvergessen der Kampf im Grossen Preis von Baden, als Mr Hollywood und Straight hinter Zagrey in einem packenden Finale die Plätze zwei und drei belegten. „Als Saisondebütant ist es natürlich schwierig“, sagt Trainer Andreas Wöhler über den Karlshofer Straight (Eduardo Pedroza), „jedoch ist er sehr gut auf dem Posten.“

Eine feste Größe ist auch der konstante Best of Lips (Hugo Boutin). Der von Andreas Suborics für den Stall Lintec trainierte Hengst gewann gerade ein Gruppe III-Rennen in Mailand und kann in solchen Rennen immer nach vorne laufen. Dazu kommen die als Gruppesieger profilierten Mansour (Pavel Vovcenko/Michal Abik) aus dem Besitz von Angelika Muntwyler und Dirk von Mitzlaffs Petit Marin (Marcel Weiß/Thore Hammer-Hansen) sowie Napolitano (Peter Schiergen/Bauyrzhan Murzabayev) aus dem Besitz des Stalles Nizza. Dieser wurde 2023 Vierter in der Kölner „Union“ (der Sieger war Straight) und Achter im Derby, wo der erwähnte Straight als Favorit nicht über Rang 15 hinauskam und Mr Hollywood Zweiter wurde (zum Racebets.de Langzeitmarkt) (zum Pferdewetten.de Langzeitmarkt).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud