Rebel’s Romance ist zu Hause – Start in Köln möglich

In Vorbereitung auf den Breeders‘ Cup wollte Trainer Charlie Appleby Rebel’s Romance eigentlich in den USA lassen, wo der Dubawi-Sohn zuletzt in den Bowling Green Stakes reiterlos wurde. Das war unser letzter Informationsstand.

Doch sein Trainer holte ihn zurück nach England, so dass der Wallach am Sonntag durchaus als Starter für den 61. Preis von Europa in Frage kommen könnte. „Er mochte es nicht, so lange von zu Hause weg zu sein“, so Appleby am Dienstag gegenüber GaloppOnline.de. „Wir haben den Boden für Sonntag im Blick und nach seiner Arbeit am Mittwoch werde ich entscheiden, ob er in Köln läuft. Die andere Option wäre ein Rennen in den USA eine Woche später“, so der Godolphin-Coach weiter.

Doch selbst, wenn Rebel’s Romance am Sonntag nicht zur seiner Titelverteidigung antreten wird, könnte Appleby im Kölner Saison-Highlight mit einem Starter dabei sein. „Es kann sein, dass ich in diesem Fall selbst noch ein Pferd nachnennen werde. Und zwar Siskany, der seit Juni nicht mehr am Start war. Er mag es durchaus etwas weicher.“ Im Juni gewann Siskany in den USA die Belmont Gold Cup Stakes. Am Dienstag nannte schon Saeed bin Suroor Live Your Dream für Godolphin nach.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Mi, 21.02. Cagnes sur Mer
Do, 22.02. Bordeaux, Pornichet
Fr, 23.02. Chantilly, Mont de Marsan
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau