Kurzentschlossen: Liberty Breeding wurde gegründet und schlägt zweimal zu

„Wir wollen gemeinsam Champions züchten“, das waren die Worte von Liberty Racing Mitbegründer Lars-Wilhelm Baumgarten, kurz nachdem man die Katalog-Nummer 183 Abadan, eine Listensiegerin und Gruppe platzierte Stute, in Baden-Baden kaufte. Die Schimmelstute wurde vom Gestüt Ohlerweiherhof als Agenten angeboten und wurde für 20.000 Euro zugeschlagen.

„Es ist uns eine große Freude, dass wir mit Abadan dieses neue Projekt, welches eigentlich erst heute Morgen entstanden ist, gründen können. Wir wollen damit auch ganz gezielt den derzeit schrumpfenden Züchtermarkt stärken und wollen nun die Freude am Züchten teilen“, so Baumgarten weiter.

Bis zu 20 Anteile soll das neue Syndikat „Liberty Breeding“ bieten. „Wir werden die Produkte hier bei der BBAG anbieten und züchten, sowohl für den eigenen Rennstall wie auch für den allgemeinen Markt.“

Etwas tiefer in die Tasche ging man bei Katalog-Nummer 241, der vierjährigen Le Havre-Tochter Salve le Meer, die man für 60.000 Euro erwarb. Unterbieter war Richard Venn aus England. “Ich bin froh, dass ich nach Jahren wo, ich diese Familie gesucht habe, jetzt ein Pferd aus dieser Linie für das neue Zuchtsyndikat gefunden habe. Das ist eine der großen Linien Deutschlands mit Pferden wie Samum, Schiaparelli, Salve Regina und Straight”, so Lars-Wilhelm Baumgarten.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Di, 16.07. Vichy, Chateaubriant
Mi, 17.07. Vichy, Clairefontaine (H)
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)