Noch 4 Anteile für Liberty Racing 2024 Platin – Gibt es 2025 eine Liberty-Pause?

Nach dem Derby-Sieg von Liberty Racings Palladium steht das Telefon von den Gründern Nadine Siepmann und Lars-Wilhelm Baumgarten nicht still, wie beide am Mittwoch sagten. Neben Journalisten und Gratulanten aus aller Welt sind vor allem auch die Syndikate 2024 im Fokus der Interessenten.

Es wird zwei Syndikate geben. Waren es 2021 und 2022 jeweils ein und 2023 deren vier, geht man nun wieder auf zwei zurück, die entsprechend größer werden.

„Das Liberty Racing 2024 Gold ist mit 32 Anteilseignern komplett ausverkauft. Viele neue und alte Eigner haben in den vergangenen 48 Stunden gezeichnet”, freut sich Co-Founderin Nadine Siepmann. 13.500 Euro kostet ein Anteil in diesem Syndikat, welches am Ende drei Pferde haben wird und laut Prospekt zwischen 28 und 32 Anteilseigner haben sollte. „“Wir haben gerade den 32. Anteil verkauft, mehr geht nicht”, so Siepmann weiter.

„Wenn jemand noch bei Liberty Racing 2024 mitmachen will, ist Eile gefragt. Auch in unserem klassischen Syndikat Liberty Racing 2024 Platin ist die Nachfrage groß”, so Liberty Racing Gründer Lars-Wilhelm Baumgarten. „26 Anteile für 27.500 Euro sind gezeichnet, es gibt noch 4 Anteile”, so Baumgarten weiter.

„Wir werden 4 Pferde fũr dieses Syndikat kaufen und freuen uns auf die fünfte Auflage der Erfolgsgeschichte von Liberty Racing. Ich freue mich sehr, dass auch in 2024 der Zuspruch so gut ist”, so der Liberty Racing Macher weiter.

Und fügt an: „Vielleicht machen wir 2025 nach dann fünf Jahren auch mal eine Pause.“

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)