Kurz vor Halbzeit der Sand-Saison: Das sind die bisher erfolgreichsten

Nur neun Renntage wurden für die Wintersaison 2023/2024 auf der Dortmunder Sandbahn ausgeschrieben. Seit Dezember bis mindestens zum 10. März stehen ausschließlich Rennen auf dem Wambeler „Dirt-Track“ an. Vier der neun ausgeschriebenen Renntage sind vorüber, Zeit also, eine erste kleine Bilanz zu ziehen.

Schnell wird klar, dass speziell zwei Aktive der bisherigen Sandbahnsaison ihren Stempel aufgedrückt haben. Bei den Trainern ist das Marian Falk Weißmeier. Der in Krefeld agierende Trainer machte vor der Sandsaison keinen Heel daraus, dass er speziell für die Dortmunder Rennen einige Pferde gekauft hat, und das macht sich nun auch bezahlt. Fünf Volltreffer gab es für Weißmeier bisher.

Zwei Mal Jazzagal, Bungley, El Royale und Wonderful World konnten für ihn punkten und er hat sich ein ganz kleines Polster auf zwei andere Trainer in der „Sandwertung“ verschafft. Jeweils drei Rennen konnten nämlich bisher Erika Mäder und Andreas Suborics gewinnen. Mit vier zweiten Plätzen führt auch in dieser Kategorie Marian Falk Weißmeier und dadurch darf er sich berechtigte Hoffnungen auf den inoffiziellen, nicht so sehr viel bedeutenden, Titel des „Sandbahnchampions“ machen.

Bei den Reitern gibt es ein ähnliches Bild, doch ist bei jenem Führenden der Vorsprung sogar noch großer. Thore Hammer-Hansen gewann ebenfalls fünf Mal auf der Allwetterbahn in Dortmund und war dabei noch drei Mal Zweiter. Seine Sieger waren ebenfalls zwei Mal Jazzagal, North Fire, Dortmunder und Bavaria.

Die nächsten Reiter haben jeweils zwei Siege. Das sind Leon Wolff, Lilli-Marie Engels, Janina Boysen, Robin Haedens, Anna van den Troost und Suichi Terachi. Einen anderen Führenden gibt es im Übrigen bei den zweiten Plätzen. Senan Macredmond, Azubi am Stall von Peter Schiergen, kam bisher fünf Mal auf dem Ehrenrang über die Linie, konnte allerdings noch kein Rennen gewinnen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud