Jetzt als Wallach unterwegs – Flamingo Girl zurück in Weidenpesch

Die Geschichte von Stefan Hahnes Flamingo Girl ist hinlänglich bekannt. Kurz zusammengefasst: Nach ihrem Gruppesieg im Premio Elena e Sergio Cumani wurde bei ihr ein erhöhter Testosteronwert festgestellt. Doping konnte nach weiteren Untersuchungen in der Tiermedizinischen Hochschule Hannover unter der Leitung von Herrn Professor Sieme ausgeschlossen werden. Das Ergebnis: Flamingo Girl besaß sowohl weibliche als auch männliche Geschlechtsmerkmale. Der erhöhte Testosteronwert wurde von der Stute körpereigen produziert.

Nach zwischenzeitlicher Disqualifikation hatte Flamingo Girl fast zwei Jahre nach dem Rennen in Rom den Sieg zurückerhalten. Trainer Henk Grewe wurde zudem von allen Vorwürfen freigesprochen. Die Gerichtbarkeit in Italien hatte so entschieden. Nach erfolgter Kastration und zwischenzeitlichem Aufenthalt in Dubai ist Flamingo Girl nun als Wallach auftretend zurück in ihrem alten Quartier im Weidenpescher Park. Ihr alter und neuer Trainer zu seinem „Neuzugang“:

Flamingo Girl ist seit knapp zwei Wochen wieder bei uns im Stall. Die Einfuhr hat ein bisschen gedauert, deshalb steht sie erst seit kurzem wieder auf der Trainingsliste. Sie ist jetzt offiziell Wallach und darf in diesem Status auch in Deutschland Rennen laufen. Sie wird ein bisschen Anlaufzeit benötigen, mal schauen, wo es mit ihr hingeht. Insgesamt ist das eine tolle Geschichte, dass sie wieder hier ist. Sie sieht sehr gut aus und wir sind gespannt, ob sie die alten Leistungen wieder abrufen kann.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne