Ostermann zieht Berufung zurück – Kolossal finale Fürstenberg-Siegerin

Besitzer Manfred Ostermann hat die Berufung gegen die Disqualifikation seiner Stute India durch die Rennleitung in Hoppegarten im Fürstenberg-Rennen zurückgezogen. Kolossal ist damit die finale Siegerin des Rennens, das sie am grünen Tisch der Rennleitung zugesprochen bekam.

Rechtsanwalt Nils Baumgarten hat folgende Stellungnahme dazu übermittelt.

„Als Rechtsvertreter des Gestütes Ittlingen im Berufungsverfahren über die Disqualifikation des Pferdes INDIA im Fürstenberg-Rennen (Gruppe III) in Berlin-Hoppegarten am 23. Juli 2023 gebe ich folgende Stellungnahme im Namen von Herrn Manfred Ostermann/Gestüt Ittlingen ab:

„Die Disqualifikation von India im Fürstenberg-Rennen am 23. Juli 2023 hat in den letzten Tagen und Wochen viele Gemüter im deutschen Galopprennsport bewegt und zu zahlreiche Diskussionen geführt. Die Rennleitung sah die unzweifelhaft vorliegende und niemals bestrittene Behinderung im Endkampf zwischen INDIA (Andrasch Starke) und KOLOSSAL (Vladimir Panov) zudem als rennentscheidend im Sinne von Nr. 625 der Rennordnung an und entschied einstimmig, INDIA als Siegerin zu disqualifizieren und KOLOSSAL/Wladimir Panov/Carmen Bocskai den Sieg im Fürstenberg-Rennen (Gruppe III) zuzusprechen. Die daraufhin von uns eingelegte Berufung vor dem Renngericht wurde durch das Gestüt Ittlingen/Manfred Ostermann ausschließlich aus formalen Gründen zur Wahrung der Fristen der Rennordnung eingelegt.

Nach umfangreichen internen Diskussionen und eingehender Analyse des Rennfilms, der Entscheidung der Rennleitung und der Rennordnung von Deutscher Galopp e.V. hat sich mein Mandant, das Gestüt Ittlingen von Herrn Manfred Ostermann, entschieden, die eingelegte Berufung zurückzunehmen und die Entscheidung der Rennleitung zu akzeptieren.

Diese Entscheidung von Herrn Ostermann erfolgt auch im Sinne des Rennsports und eines fairen sportlichen Wettkampfes auf dem Geläuf. Die Rennleitung und im Falle einer Berufung das Renngericht haben in solchen Fällen eine sehr schwierige Entscheidung zu treffen, da die Rennordnung in Nr. 625 die „Überzeugung des Entscheidungsgremiums“ als einziges Entscheidungskriterium festlegt, ob das behinderte Pferd ohne die Behinderung vor dem zu disqualifizierenden Pferd eingekommen wäre. Über Überzeugungen lässt sich immer diskutieren und unterschiedlicher Ansicht sein, aber man muss immer bereit sein, die Meinungen und Überzeugungen anderer Menschen im Sinne des Rennsportes zu akzeptieren.

Herr Ostermann und das Gestüt Ittlingen gratulieren dem siegreichen Team um KOLOSSAL, Wladimir Panov und Carmen Bocskai und hoffen auf einen störungsfreien Rennverlauf bei einem möglichen zukünftigen Aufeinandertreffen in einem Rennen.

Mit Herzblut für Vollblut.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly