Kassada läuft in Hamburg… aber nicht im Derby

Das Gestüt Röttgen hat hinsichtlich einer Derbynennung für Kassada eine Entscheidung getroffen.

Die Sea The Moon-Tochter wird in Hamburg laufen, jedoch nicht im IDEE 154. Deutschen Derby. „Wenn sie genannt gewesen wäre, dann würden wir auch mit Mumm laufen“, so Gestütsleiter Frank Dorff am Montag gegenüber der Sport-Welt. „Wenn man 65.000 Euro für die Nachnennung einer Stute für das Derby in die Hand nehmen will, dann muss sie auch zehn Längen besser sein als der beste Hengst.“

Statt dem Derby zielt man mit der überlegenen Siegerin des Hoppegartener Diana Trials nun auf den Hamburger Stutenpreis am Derby-Tag. Danach soll es für die Röttgenerin in den Henkel-Preis der Diana gehen. Die Farben des Heumarer Gestüts werden im Derby also „nur“ von Aspirant vertreten werden. Dorff bestätigte, dass der Hengst im Blauen Band an den Start kommen wird. Damit steht also auch der Derby-Ritt von Andrasch Starke fest.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne