Deutschland gegen England auch in den Wempe 104. German 1000 Guineas

Sechs Tage nach dem ersten Klassiker des Jahres, den Coolmore St Mark’s Basilica German 2000 Guineas, steht am Sonntag in Düsseldorf das Pendant an. 14 dreijährige Stuten kämpfen in den Wempe 104. German 1000 Guineas (125.000 Euro) der Gruppe II über die Meile um klassischen Lorbeer.

Die deutschen Hoffnungen treffen dabei – wie schon in Köln – auf starke Konkurrenz aus England. Allen voran auf die von Karl Burke trainierte Darnation (Adrie de Vries). Die Too Darn Hot-Tochter gilt derzeit als Favoritin auf den Sieg und, so sieht es der Wettmarkt, muss vor allem drei Stuten achten.

Markus Klug schickt für das Gestüt Schlenderhan die „Winterkönigin“ von 2023 und frische Listensiegerin Shagara (Andrasch Starke) in die Guineas. „Das Rennen ist, durch die vielen Pferde aus dem Ausland, natürlich sehr stark besetzt“, weiß der Trainer, der natürlich hofft, dass die Zarak-Tochter wieder ihr großes Kämpferherz beweist. Für Stan Moore startet Queues Likely mit dem Ausnahme-Talent Billy Loughnane im Sattel. Die Stute gewann in Köln das Karin Baronin von Ullmann – Schwarzgold-Rennen. „Schon eine klassische Platzierung wäre fantastisch“, sagte Moore am Donnerstag zur Sport-Welt. Für Andreas Suborics läuft in den Farben von Graf und Gräfin von Stauffenberg Lady Mary (Hugo Boutin), die Queues Likely in Köln unterlag. Im Preis der Winterkönigin wurde sie im vergangenen Jahr Zweite zu Shagara. Auch sie sollte am Sonntag eine Endkampf-Kandidatin sein.

Trainer Kevin Philippart de Foy schickt Rochelle (Jack Mitchell) nach Düsseldorf. Die Scissor Kick-Tochter gewann zuletzt zwei kleinere Rennen und ist so etwas wie das dunkle Pferd in der Prüfung. Andrew Balding ist mit der vom Gestüt Görlsdorf gezogenen Marcella (Jason Watson) am Start und für Amy Murphy kehrt Geologist zurück nach Deutschland. In Köln gewann sie 2023 das Winterkönigin-Trial (LR) gegen Shagara und Lady Mary. Unter Silvestre de Sousa, der am Montag mit Devil’s Point die German 2000 Guineas gewinnen konnte, gilt sie jedoch als Außenseiterin (zum Racebets.de Langzeitmarkt) (zum Pferdewetten.de Langzeitmarkt).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly