Geislers Wikinger gewinnt im Ferdinand Leisten-Memorial

Im Zweijährigen Update der Sport-Welt war es zu lesen: Als der Name „Wikinger“ fällt, kann man in den Augen von Geisler ein Funkeln erkennen“. Dass dies kein Trugschluss war, unterstrich der Ten Sovereigns-Sohn am Freitag im mit 200.000 Euro dotierten Ferdinand Leisten-Memorial – BBAG Auktionsrennen.

Auf der Heimatbahn gewann der Vertreter der Cometica AG die höchstdotierte Prüfung für den Zweijährigenjahrgang über 1400 Meter am Ende locker gegen den favorisierten Ghorgan und Emir. „Der Trainer hatte schon sehr früh viel Mumm und hat mich schon früh für diesen Ritt angefragt. Er ist mir schon beim Debüt aufgefallen, doch da hatte er noch ein etwas aufwendiges Rennen“, sortierte de Vries, der zu seinem zweiten Tagessieg kam, den Erfolg des vom Gestüt Hony-Hof in Irland gezogenen Hengstes ein. Trainer Gerald Geisler sagte mit Tränen in den Augen über seinen 20,0:1-Sieger: „Wir hatten einen guten Vergleich mit einer Stute im Stall, die unter der Woche ein gutes Rennen in Frankreich lief. Dass er gut läuft, damit habe ich gerechnet, aber dass er gewinnen kann, damit kann man nicht rechnen.“

Eindreiviertel Längen hinter dem Sieger kam Favorit Ghorgan, der unterwegs gemeinsam mit Emir für eine richtig schnelle Fahrt sorgte, über die Linie. Der von Andreas Wöhler trainierte Darius Racing-Vertreter hatte unter Clement Lecouvre in die Gerade hinein das Kommando übernommen und sah auch lange wie der Sieger aus, doch gegen die Schlussattacke des Siegers hatte er keine Antworten. Diese Leistung war genauso wie die vom drittplatzierten Emir mehr als akzeptabel, denn wie bereits gesagt, sorgte auch der von Mario Hofer trainierte Schützling unter Thore Hammer-Hansen für ein richtig schnelles Rennen.

Die Plätze vier und fünf gingen an die von Markus Klug trainierten Backes und Tuppes, der viel beachtete West Man kam am Ende nur auf den sechsten Platz. Das siebte und damit letzte Geld sicherte sich Koelle.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy