Daddy’s Black Girl erste Auslandssiegerin 2024

Nur drei Tage hat es gedauert, da gab es den ersten deutschen Auslandssieger im neuen Jahr. Und das bei der ersten Gelegenheit, denn an den Tagen zuvor gab es keine deutschen Starter im Ausland.

Und wie 2023, als der von Andreas Wöhler trainierte Bukhara der erste deutsche Auslandssieger war, war die Rennbahn von Lyon-La Soie der Ort, an dem es den ersten deutschen Auslandstreffer gab.

Diesmal war es die von Conny Whitfield trainierte Daddy’s Black Girl, die für den ersten Treffer sorgte. Die Myboycharlie-Tochter, die zuletzt auf der gleichen Bahn nach langer Führung genau auf der Ziellinie noch abgefangen worden war, gewann als 4,3:1-Favoritin ein mit 19.000 Euro dotiertes 2400 Meter-Handicap.

Geritten von Sylvain Ruis setzte sich die Fünfjährige dabei gegen 14 Gegner durch. Und auch diesmal war es wieder ganz knapp, doch diesmal sprach das Zielfoto für die Iffezheimerin.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau
Di, 27.02. Marseille-Borely
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly