Das sind Deutschlands erste Auslandstarter 2024

Hans-Albert Blumes Narcissus war am Samstag der letzte in Deutschland trainierte Auslandsieger, als er sich unter Ebbe Verhestraeten in Chantilly gegen die Gegner durchsetzte. Möglicherweise dauert es aber auch nicht lange, bis der erste deutsche Erfolg  jenseits der Landesgrenzen im neuen Jahr gefeiert werden kann.

Schon am morgigen Mittwoch, also am 3. Januar, gibt es die ersten hierzulande vorbereitete Starter im Ausland, genauer gesagt in Frankreich. Ganz genau gesagt ist das Hippodrome Carré in Lyon la Soie das Ziel für gleich zehn deutsche Pferde.

Den Auftakt macht im zweiten Rennen der um 15:57 startenden Karte Carmen Bocskais Let The Music Play. Die Karlshoferin gab noch als Zweijährige vor wenigen Wochen hier auf der Bahn ihr Debüt. Nun steigt sie direkt auch in die klassische Saison ein.

Ein Duell zweier deutscher Pferde gibt es im dritten Rennen der Veranstaltung. In der ersten Abteilung eines geteilten 2150 Meter-Handicaps treten nämlich Matthias Kellers Super Zoom, der hier vor wenigen Wochen erst erfolgreich war, und Conny Whitfields Daddy’s Black Girl gegeneinander an.

Das nächste deutsche Duell wartet dann im fünften Rennen. Ein Verkaufsrennen über 1800 Meter ist das Ziel für Gerald Geislers Aerion und auch für Stefan Richters Baby Glory. Die Elbflorenzerin tritt dabei sogar als geteilte Rechnungsfavoritin an.

In Rennen Nummer sechs wartet dann schon das letzte deutsche Duell. Es handelt sich dabei sogar um ein Iffezheimer Duell, denn sowohl Conny Whitfields Analeon wie auch Fabian Xaver Weißmeiers Zabir reisen für ein 3200 Meter-Handicap aus dem Badischen an.

Zwar gab es im sechsten Rennen das letzte deutsche Duell, doch noch nicht die letzten deutschen Starter des Abends. In einem Altersgewichtsrennen für vierjährige Pferde über 2400 Meter kommt dabei sogar ein deutsches Trio an den Ablauf. Stefan Richter ist hier nochmals durch Vidalgo vertreten. Ein Duo schickt Conny Whitfield ins Rennen. Die vor kurzem hier siegreiche Super Star und Diane d’Azur sind ihre Hoffnungen im letzten Rennen des Tages.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly