Buchner zum Grand Prix: „Sehr glücklich über das Nennungsergebnis“

Beim Nennungsschluss am gestrigen Dienstag (23. April), wurden für den WETTSTAR.de Grosser Preis von Baden 79 Pferde genannt, 28 3-jährige und 51 ältere. Das Rennen ist damit geschlossen. Weitere Kandidaten müssten nunmehr Ende August für 30.000 Euro nachgenannt werden. Gesucht wird der Nachfolger des Franzosen Zagrey, der 2023 im 153. WETTSTAR.de Grosser Preis von Baden Mr Hollywood und Straight bezwang. Alle drei sind auch für die diesjährige Austragung genannt.

Enorm stark war die Resonanz aus dem Ausland mit 49 Nennungen, darunter enorm viele prominente Trainer und Besitzer.

Stephan Buchner, Geschäftsführender Gesellschafter von Baden Galopp: „Wir bedanken uns zunächst bei allen Trainern und Besitzern, die uns das Vertrauen geschenkt haben. Wir sind natürlich sehr glücklich über das Nennungsergebnis. Wir wissen aber auch, dass Nennungen noch keine Starter sind, deshalb wollen wir den Ball mal flach halten. Qualitativ und quantitativ sind unsere Hoffnungen erst einmal mehr als erfüllt. Die Kombination von relativ frühem Nennungsschluss und niedrigem ersten Einsatz wurde in jedem Fall deutlich besser angenommen als im letzten Jahr, gerade bei den 3-jährigen.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux