Loughnane marschiert: Royal Ascot-Sieg für 810:10 – Alte Schlenderhan-Linie

Er ist und bleibt die Sensation der Jockey-Szene und hat nun den nächsten Meilenstein seiner Karriere erreicht.

Billy Loughnane hat seinen ersten Treffer beim Royal Ascot-Meeting erreicht und im Sattel von Rashabar die Coventry Stakes gewonnen. Zur Quote von 81,0:1 siegte der sieglos in das Gruppe II-Rennen gegangene Holy Roman Emperor-Sohn nach Zielfoto-Entscheid gegen Electrolyte und Columnist, zwei Pferden in den Farben von Wathnan Racing.

Brian Meehan trainiert den Sieger für Manton Thoroughbreds von Sam Sangster. Die Rennfarben zählen zu den berühmtesten der Welt, waren einst für Robert Sangster auf allen Top-Hippodromen zu Hause.

In diesem Dress hat der legendäre Lester Piggott zahlreiche Rennen gewonnen, beispielsweise mit Rodrigo de Triano. Da schließt sich nun auch ein Kreis zu Billy Loughnane, dessen Talent viele in einer Reihe mit dem von Piggott sehen.

Billy the Kid – nun auch in Royal Ascot eine große Nummer. Es war das erste Gruppe-Rennen für Zweijährige in England in diesem Jahr.

Rashabar stammt aus der Camelot-Stute Amazonka, die ungelaufen in die Zucht ging, ihrerseits aus der Zucht von Dr. Klaus Schulte stammt. Die Großmutter des Royal Ascot-Siegers ist Amazone (eine Adlerflug-Stute), die Urgroßmutter die Schlenderhanerin Amarette. Ein Royal Ascot-Sieg aus alter Schlenderhaner Linie also.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)